e-CNY

China: Shenzhen plant Airdrop von 30 Millionen digitalen Yuan

China testet verstärkt den E-Yuan. © moerschy / Pixabay
CHINA TESTS THE E-YUAN MORE INTENSIVELY. © MOERSCHY / PIXABAY

Schon seit 2014 arbeitet China an der Entwicklung des digitalen Yuan. Die staatliche digitale Währung soll vor allem jetzt die von der Pandemie angeschlagene Wirtschaft ankurbeln. Im März wurde bereits berichtet, dass die Volksrepublik als Reaktion auf den Ukraine-Krieg bald an mehreren Orten den digitalen Yuan testen will, nun ist es soweit. Denn die chinesische Stadt Shenzhen hat laut Cointelegraph beschlossen, 30 Millionen digitale chinesische Yuan (e-CNY) per Airdrop abzuwerfen. Das entspricht etwa 4,2 Millionen Euro.

Folge des russischen Einmarsches: China weitet Test des digitalen Yuan aus

Digitaler Yuan per Lotterie verteilt

Der Airdrop, wie eine derartige Schenkung in der Krypto-Community heißt, findet als Kooperation zwischen der Stadt Shenzhen und dem Lieferdienst Meituan Dianping statt. Bürger:innen von Shenzhen müssen sich zunächst in die Meituan-App einloggen und sich dort für den Airdrop anmelden. Per Losverfahren können sie dann entsprechende Guthaben in Form der landeseigenen Digitalwährung als Geschenk erhalten. Die Teilnehmenden können entweder 88, 100 oder 128 digitale Yuan gewinnen.

Die Gewinner:innen dieser Lotterie erhalten dann die digitalen Assets und können diese bei den mehr als 15.000 Händlern innerhalb der Meituan-App ausgeben. Die chinesische Zentralbank hat den e-CNY bewusst als mögliches Instrument zur Stimulierung regionaler Wirtschaften und zur Optimierung bestimmter Finanzdienstleistungen konzipiert. Auch Meituan sieht die digitale Staatswährung als gute Möglichkeit, regionalen Unternehmen unter die Arme greifen zu können. Shenzhen ist zudem eine von drei chinesischen Metropolen, die bereits Steuerzahlungen und Gebührenzahlungen in Form von e-CNY ermöglichen.

Krypto-Preise ziehen nach Erholung des Aktienmarkts wieder an

USA könnten e-CNY in App Stores verbieten

Laut Bitcoinist planen mehrere andere chinesische Bezirke ähnliche Airdrops. So wolle der Bezirk Nansha in Guangzhou angeblich zehn Millionen e-CNY anbieten, um die Ausgaben zu erhöhen. Während China seine Pläne für den e-CNY weiter vorantreibt, könnte es auf dem Weg dorthin noch Herausforderungen geben, speziell international. In den USA liegt derzeit ein Gesetzesentwurf vor, der den digitalen Yuan als Zahlungsmittel in App Stores verbieten könnte. Das soll negativen wirtschaftlichen Auswirkungen durch eine globale Verwendung des e-CNY vorbeugen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen