Home Office

Elon Musk pfeift Tesla-Manager:innen zurück ins Büro – unter Drohung der Kündigung

Elon Musk. © Tesla Owners Club Belgium (Flickr, CC BY 2.0)
Elon Musk. © Tesla Owners Club Belgium (Flickr, CC BY 2.0)

Tesla-CEO Elon Musk sagt dem Konzept Home Office den Kampf an. Denn Manager:innen des Autokonzerns müssen laut einer E-Mail von Musk an leitende Angestellte an allen Arbeitstagen wieder im Büro auftauchen, berichtet Bloomberg. Um überhaupt künftig von zuhause aus arbeiten zu dürfen, müssen die Manager:innen zumindest 40 Stunden pro Woche vor Ort sein – ansonsten droht die Kündigung.

Elon Musk & das Geschäftsmodell Trolling

Elon Musk: Wer nicht auftaucht, hat gekündigt

„Jeder bei Tesla muss mindestens 40 Stunden pro Woche im Büro verbringen“, schrieb Musk in seiner Nachricht von Dienstag. „Außerdem muss das Büro dort sein, wo sich Ihre tatsächlichen Kolleg:innen befinden, nicht in einem abgelegenen Pseudobüro. Wenn Sie nicht auftauchen, gehen wir davon aus, dass Sie gekündigt haben.“ Musk argumentiert damit, dass leitende Angestellte an den Standorten Präsenz zeigen müssen. Er selbst habe oft in seinen eigenen Gigafabriken geschlafen.

Elon Musk ist schon lange für seinen harten Umgang mit Angestellten bekannt. Modernen Konzepten wie Home Office oder Vier-Tage-Woche scheint der reichste Mann der Welt wenig abzugewinnen. Er selbst rühmt sich laut t3n häufig damit, dass er locker 80 bis 120 Stunden die Woche arbeitet. Von seinen Angestellten erwartet er Ähnliches. Von zuhause aus arbeiten scheint er nicht als echte Arbeit anzuerkennen und sieht Produktivität unter diesen Umständen als unmöglich.

Elon Musk: Reichster Mann der Welt ist ein Couchsurfer

Tesla-Fabrikarbeiter:innen in China praktisch eingeschlossen

Den Standard setzen für Musk die Fabrikarbeiter:innen. So hat der umstrittene CEO in letzter Zeit immer wieder die Tesla-Mitarbeiter:innen in China für ihre Arbeit am Standort gelobt. Laut Bloomberg sind Tausende von Angestellten in Shanghai seit Monaten praktisch eingeschlossen. Sie arbeiten in Zwölf-Stunden-Schichten an sechs Tagen in der Woche. Bis vor Kurzem schliefen viele von ihnen auf dem Werksgelände als Teil eines geschlossenen Kreislaufs, der dafür sorgen sollte, dass Corona draußen bleibt und die Autos vom Band laufen. Musk steckt viel Kritik wegen seiner rigiden Haltung gegenüber seinen Angestellten ein, scheint aber fest entschlossen zu sein, dem Home Office bei Tesla den Garaus zu machen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen