Investment

Pony.ai: Chinesisches Scale-up für selbstfahrende Autos bei 8,5 Mrd. Dollar

© Pony.ai
© Pony.ai

Wer bremst, verliert. Diese Regel gilt auch in der jungen Branche für selbstfahrende Autos. Deswegen werden weiterhin viele hunderte Millionen Dollar in jene Scale-ups investiert, die den Dreh mit der Software für autonomes Fahren heraus haben. Jüngstes Investment-Ziel ist Pony.ai, das in Kalifornien und Shenzhen in China unterwegs ist.

In der neuen Series D Finanzierungsrunde steigert sich der Unternehmenswert auf satte 8,5 Milliarden Dollar – also 65 Prozent mehr als noch bei der Series C von 2020 und 2021. Wie berichtet haben Investor:innen damals das US-chinesische Scale-up mit 5,3 Milliarden Dollar bewertet. Wie viel Geld dieses Mal investiert wird, wird nicht verraten. Man sei jedenfalls gut ausgestattet, um die geplanten FLotten selbstfahrender Taxis und Trucks aufzubauen.

Selbstfahrende Autos: Die Bewertung von Pony.ai steigt auf 5,3 Milliarden Dollar

Robo-Taxis und Robo-Trucks in Planung

Sowohl in Kalifornien als auch in Shenzhen in China ist Pony.ai bereits in groß angelegten Testbetrieben mit selbstfahrenden Autos unterwegs. Wichtigster Investor ist wohl Toyota, neben Volkswagen der nach Absatz größte Autohersteller der Welt. Außerdem unterhält Pony.ai Partnerschaften zur FAW Group (= First Automotive Works, staatliche chinesischer Autohersteller) und zur GAC Group (Guangzhou Automobile Group).

„Von 2020 bis Ende 2021 haben sich unsere wichtigsten Sicherheitskennzahlen enorm verbessert, so dass der virtuelle Fahrer von Pony.ai einem menschlichen Fahrer in den meisten Fällen gleichwertig oder überlegen ist“, so Tiancheng Lou, Mitbegründer und CTO von Pony.ai. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Technologie für autonome Fahrzeuge bereit ist, da wir die Kommerzialisierung und Massenproduktion von Robotaxis und Robotrucks schnell vorantreiben werden.“

In den USA sind die Google-Schwester Waymo und die Ford-Tochter Cruise bereits mit selbstfahrenden Robo-Taxis auf der Straße. Auch an selbstfahrenden Trucks arbeiten mehrere Unternehmen. Pony.ai, so scheint es, ist das As im Ärmel von Toyota, um in dieses geschäft groß einsteigen zu können.

Cruise Origin: Das selbstfahrende Auto ohne Lenkrad und Fahrersitz ist da

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen