Angriff auf Netflix

„Die Ringe der Macht“ von Amazon wird teuerste Serie aller Zeiten

Ringe der Macht-Trailer. © Amazon
Ringe der Macht-Trailer. © Amazon

Der 2. September (übrigens ein Freitag) wird zum Feiertag für Fantasy-Fans. Denn dann wird Amazon exklusiv bei Prime Video die neue Serie „Die Ringe der Macht“ an den Start bringen, die im Tolkien-Universum des „Herr der Ringe“-Epos angesiedelt ist. Mit Charakteren wie Galadriel, Elrond oder Isildur werden die Zuseher:innen Altbekannten des Tolkien-Originals begegnen, doch es werden auch zahlreiche neue Figuren eingeführt, um neue Vorgeschichten der großen Haupterzählung behandeln zu können.

Die Amazon Studios haben sich die Produktion von „Die Ringe der Macht“ sehr viel kosten lassen. Die erste Staffel hat ein Budget von satten 465 Millionen Dollar bekommen und ist laut IndieWire damit die teuerste Staffel, die jemals gedreht wurde. Bei 8 Folgen der ersten Staffel sind das fast 60 Mio. Dollar pro Folge. Zum Vergleich: Das Serien-Epos „Game of Thrones“ kostete in der ersten Staffel etwa 90 Millionen Dollar, also 15 Millionen Dollar je Folge. Es ist auch mehr Geld als Disney für seine „Marvel Cinematic Universe“-Serien ausgibt, wo eine Folge 25 Mio. Dollar kostet.

Netflix will Account-Sharer künftig ebenfalls zur Kassa bitten

Netflix vor der Nase weggeschnappt

Angekündigt wurde „Die Ringe der Macht“ von Amazon bereits 2017. Damals hatte man sich die „Herr der Ringe“-Rechte um kolportierte 250 Millionen Dollar gekauft und sich in einem Bietverfahren gegen Netflix durchgesetzt. Jetzt, 2022, könnte sie die neue Fantasy-Serie als großer Angriff auf Netflix erweisen. Der Streaming-Dienst musste zuletzt hunderte Menschen entlassen, von einem Peak beim Nutzer:innen-Wachstum berichten und sich aus Umsatzgründen der vorher immer verpönten Online-Werbung öffnen. Amazon Video hingegen ist mit dem Prime-Abo gekoppelt – insofern kann man „Die Ringe der Macht“ als riesige Marketing-Aktion sehen, um neue zahlende Prime-Kund:innen zu gewinnen.

Inhaltlich sind Vorgeschichten zu der großen Erzählung von Tolkien rund um den Hobbit Frodo Beutlin und den Ring zu erwarten. „Die Ringe der Macht“ ist im Zweiten Zeitalter der fiktiven Welt Mittelerde angesetzt, also mehrere tausend Jahre vor den Ereignissen der sechs Filme von Peter Jackson. „Beginnend in einer Zeit relativen Friedens folgen wir verschiedenen Charakteren, die sich dem Wiedererstarken des Bösen in Mittelerde stellen. Von den dunkelsten Tiefen des Nebelgebirges über die majestätischen Wälder Lindons und dem Inselreich Númenor bis hin zu den entlegensten Winkeln der Karte werden diese Königreiche und Charaktere ein Vermächtnis hinterlassen“, heißt es dazu seitens Amazon.

25% von Ethereum laufen in der Cloud von Amazon

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen