Exklusiv

Trade Republic will noch 2022 Kryptowährungen in Österreich einführen

© Trade Republic
© Trade Republic

In Deutschland, Spanien und Italien gibt es das Angebot bereits, jetzt soll es nach Österreich kommen. Wie Trending Topics exklusiv in Erfahrung gebracht hat, will der Berliner Neobroker Trade Republic auch in Österreich das Investieren in Kryptowährungen über seine App ermöglichen. Bisher gibt es in Österreich die Möglichkeit, in Aktien, ETFs oder Derivate zu investieren. Krypto-Assets sollen das Angebot nun komplettieren.

„Wir arbeiten daran, dass wir das in Österreich auch bald einführen. Es kann sich nur mehr um einige Wochen handeln. Jedenfalls noch in diesem Jahr werden wir Kryptowährungen anbieten“, sagt Oswald Salcher, der Österreich-Chef von Trade Republic, der neuerdings auch für die Märkte Slowenien und Slowakei zuständig ist, im Exklusiv-Interview mit Trending Topics. „Derzeit haben wir etwa 50 Kryptowährungen in Deutschland im Angebot, und das werden wir auch in Österreich freischalten.“

Mit ETF-Sparplänen gegen die drohende Pensionslücke

Angebot setzt Trade Republic selbst um

Wie in Deutschland soll es das Angebot geben, Kryptowährungen bei einer Gebühr von einem Euro kaufen zu können, dazu kommt noch der so genannte Spread, also die Differenz zwischen dem Verkaufspreis (Bid Price) und dem Kaufpreis (Ask Price) des Krypto-Händlers. In Deutschland arbeitet Trade Republic mit Bitgo und Bankhaus Scheich bei den Kryptowährungen zusammen. „Wir werden die Version, die wir in Österreich bringen, selbst umsetzen“, sagt Salcher.

Dass Trade Republic das Krypto-Angebot in Österreich selbst umsetzt, ist durchaus spannend. Wie berichtet hat die Neobank N26 sein eigenes Krypto-Angebot mit Hilfe der White-Label-Lösung von Bitpanda gestartet, während die britische Neobank Revolut mit dem Krypto-Infrastruktur-Dienstleister Fireblocks im Krypto-Bereich zusammen arbeitet.

N26 startet mit Hilfe von Bitpanda ins Krypto-Trading

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen