Studie

Trade Republic: Frauen investieren in Krisenzeiten besser als Männer

Symbolbild © Tumisu on Pixabay
Symbolbild © Tumisu on Pixabay
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Anlässlich des internationalen Frauentags hat Neobroker Trade Republic eine Studie über das Sparverhalten von Frauen in Österreich durchgeführt. Trotz des herausfordernden Marktumfelds mit hoher Inflation und Rezessionssorgen haben Frauen 2022 demnach ihre Sparraten im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Sie investierten in der Krise deutlich konservativer als Männer. Das bedeutet, sie handelten risikobewusster und legen breiter gestreut an als Männer.

durchblicker: Österreicher:innen sparen trotz Rekordinflation mehr

Frauen sparen konsequent weiter

“Anhand unserer Daten können wir klar erkennen, dass Frauen auch in herausfordernden Zeiten, die von steigenden Zinsen und Rezessionssorgen geprägt sind und waren, nicht nur konsequent weiter sparen, sondern ihre Sparaktivitäten noch weiter ausbauen”, sagt Christian Hecker, Mitgründer von Trade Republic. Das Unternehmen hat Daten seiner österreichischen Kund:innen aus den Jahren 2021 und 2022 analysiert und dabei einen Fokus auf die Veränderungen des Sparverhaltens von Frauen während der herausfordernden Marktphase im Jahr 2022 gelegt.

Während der S&P 500 das Jahr 2021 mit einer positiven Performance von etwa 27 Prozent abschloss, brach er im darauffolgenden Jahr um knapp 19 Prozent ein und forderte von Sparer:innen starke Nerven und Durchhaltevermögen. Laut der Analyse haben Frauen hier in nahezu allen analysierten Bereichen besser abgeschnitten als Männer und überzeugten mit einem besseren Risikomanagement.

Investoren-Legende Warren Buffett verrät seine „Secret Sauce“

ETF-Anteil bei Frauen 2022 deutlich erhöht

“Österreichs Frauen haben ihren Anteil an ETFs deutlich erhöht und setzen auf eine langfristige Wertsteigerung ihrer Ersparnisse. Es zeigt sich, dass Frauen noch viel selbstbewusster am Kapitalmarkt agieren könnten. Es braucht in erster Linie gesunden Menschenverstand, Interesse an den eigenen Finanzen und ein gewisses Risikobewusstsein, um erfolgreich Vermögen aufzubauen. All das bringen Frauen auf sehr natürliche Weise mit, wenn sie sich entscheiden, ihr Geld selbst in die Hand zu nehmen“, so Oswald Salcher, Region Manager DACH von Trade Republic.

Hatten Frauen 2021 im Schnitt noch einen ETF-Anteil von 39 Prozent in ihren Portfolios, steigerten sie diesen im folgenden Jahr um dreizehn Prozentpunkte auf 52 Prozent. Männer hingegen steigerten ihren ETF-Anteil von 29 Prozent (2021) auf 37 Prozent im Jahr 2022. Besonders die Gruppe der 26 bis 35-jährigen Frauen hatte mit 58 Prozent den höchsten Anteil an ETFs in ihren Portfolios. Die restlichen Prozentpunkte verteilen sich bei beiden Gruppen auf die Kategorien nicht-investiertes Geldguthaben, Aktien, Cryptos und Derivate.

„Extraordinarily horrible“: Frauenteams bekommen nur 1% der Startup-Investments

Trade Republic-Kund:innen meistens Männer

Frauen erhöhten auch ihre monatlichen Sparraten für ETF-Sparpläne um rund 29 Prozent (Männer: 18 Prozent). Bei der Anzahl der jährlichen Sparplanausführungen stieg 2022 der Wert bei Frauen sogar um 50 Prozent (Männer: 24 Prozent) im Vorjahresvergleich. Frauen haben demnach im Zuge der fallenden Märkte stärker auf ETFs gesetzt als Männer und haben ihre Portfolios dadurch noch breiter gestreut.

Trade Republic zufolge hat sich innerhalb der letzten Jahre eine neue Generation von Sparerinnen in Österreich entwickelt. Sie investieren diversifizierter und regelmäßiger als Männer. Dennoch gibt es weiterhin erhebliche Aufholbedarf mit Blick auf den Anteil der Sparerinnen. So liegt der Anteil der weiblichen Kundinnen von Trade Republic bei knapp 20 Prozent.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen