Anzeige

VERBUND X Accelerator geht in dritte Runde: Bewerbung bis 10. August möglich

© Verbund
© Verbund

Erst im vergangenen März fand die zweite Ausgabe des VERBUND X Accelerator mit dem Demo Day ihren krönenden Abschluss (zum Artikel). Nun geht es bereits in die dritte Runde. Führende Unternehmen aus der Energie-, Produktions- und Logistikbranche kommen wieder zusammen, um gemeinsam mit internationalen Startups an Lösungen für den Energie- und Infrastruktursektor zu arbeiten. Die Zusammenarbeit hat das gemeinsame Ziel, Technologien und Lösungen für eine nachhaltigere Zukunft zu entwickeln. Ab sofort und bis zum 10. August können sich Interessierte für den Accelerator bewerben.

In diesem Jahr sind neben Verbund auch OMV, Alperia, Post AG, RHI Magnesita und Voestalpine mit an Bord. Diese wichtigen Vertreter aus Energie-, Produktions- und Logistikbranche suchen in insgesamt sieben Suchfeldern nach innovativen Lösungen. Jedes Jahr zieht der VERBUND X Accelerator Bewerbungen von hunderten von internationalen Startups an. In den ersten beiden Ausgaben konnte der Accelerator bereits eindrucksvoll beweisen, dass nachhaltiger Fortschritt ein Produkt aus Kollaboration und Innovation ist.

Durch die Zusammenarbeit von Branchenführern und Startups wurden innerhalb weniger Monate neue Lösungen konzipiert, um die Herausforderungen von heute und morgen zu meistern. So schafft das Programm einen Raum, in dem schnell und innovativ in gemeinsamen Projektteams an bereits mehr als 18 konkreten Pilotprojekten gearbeitet werden konnte.

Suchfelder der dritten Runde 

In sieben verschiedenen Suchfeldern werden in diesem Jahr innovative Startups gesucht, die das Potenzial zeigen, gemeinsam mit den Partnern Pilotprojekte umzusetzen. Hier sind die Bereiche, in denen die Jungfirmen Expertise zeigen müssen:

  • Heat Pumps: Retrofit technologies & services and innovative hardware (B2C): In diesem Feld sucht VERBUND nach Lösungen, die eine innovative Customer Journey für Wärmepumpen unterstützen. Sie müssen den Prozess der Gebäudesanierung in den Bereichen Planung, Stilllegung, Installation, Inbetriebnahme, System-Upgrade/Optimierung und Energieoptimierung von Wärmepumpen unterstützen. Außerdem wichtig: Innovative Wärmepumpen-Hardware, die in Wohnungen einsetzbar ist, um konventionelle, nicht erneuerbare Heizlösungen zu ersetzen.
  • Innovative Energy Storage: VERBUND will die Speicherkapazität von Energie aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen erhöhen, um Über- und Unterproduktionsspitzen besser bewältigen zu können. Dafür sucht der Accelerator innovative und voll integrierte Energiespeichertechnologien, die eine Langzeitspeicherreichweite von mehr als vier bis sechs Stunden gewährleisten und die in kommerziellen Energienetzsystemen implementierbar sind.
  • Advanced Data Analytics for Wind farms & PV plants:Hier sucht VERBUND nach Softwareanwendungen und KI-Lösungen, die eine fortschrittliche Datenanalyse und eine präzisere vorausschauende Wartung für Windparks und Photovoltaikanlagen ermöglichen. Was die Windkraft betrifft, geht es vor allem um Lösungen für die vorausschauende Wartung von Getrieben. Im Bereich der Photovoltaik sind beispielsweise statistische und physikalische Modelle interessant, die beschreiben, wie sich Wechselrichter zueinander verhalten, die Ausreißer identifizieren oder die tageszeitliche Schwankungen und Leistung analysieren.
  • Innovative solutions for PV surplus energy utilization: Die Österreichische Post sucht hier nach innovativen Lösungen, Technologien und Geschäftsmodellen, um die gewonnene Überschussenergie aus der Photovoltaik möglichst intelligent und wirtschaftlich zu nutzen. Zum Beispiel sind hier Lösungen gefragt, die dabei helfen, die Energieeffizienz der Post zu steigern, wenn es um das Management der E-Flotte geht. Andere potenzielle Lösungen könnten auch Plug-and-Play-Lösungen sein, die den PV-Energieüberschuss speichern und seine Nutzung optimieren.
  • Advanced biomass to aviation fuels and chemicals: Hier sucht OMV Technologien und –lösungen um, Biomasse zu Flugzeugtreibstoffen und Chemikalien umzuwandeln. Insbesondere sollen sich hier fortschrittliche erneuerbare Rohstoffe sowie die entsprechenden Technologien finden.
  • Innovative Carbon Capture Technology: In diesem Suchfeld sind die Partner auf der Suche nach innovativen Technologien zur Kohlenstoffabscheidung für den Industriesektor, mit Ausnahme der direkten Abscheidung aus der Luft. Es besteht hier große Interesse an Lösungen, die in der Lage sind, Kohlenstoff aus industriellen Quellen mit hoher CO2-Intensität abzuscheiden, und die das Potenzial für den industriellen Maßstab aufweisen.
  • Innovative Carbon Utilization Technology: Hier geht es um innovative Lösungen für die Kohlenstoffnutzung, die in schwer abbaubaren Industrien (z. B. Zement, Eisen und Stahl, Chemie) eingesetzt werden können. Die Technologien (biologische, katalytische und elektrochemische Synthese) sollten den Kohlenstoffverwertungsprozess marktfähig machen, und die Lösungen sollten das Potenzial für den industriellen Maßstab aufweisen.

Partner der dritten Runde

Auch in diesem Jahr sind wieder hochkarätige Partner auf der Suche nach spannenden Startups, die ihre innovativen Ideen in eine fruchtbare Kooperation einbringen können. Hier sind der Partner in der dritten Ausgabe des VERBUND X Accelerator:

Use-Case Partner 

Community Partner 

Vom 11. Juli bis zum 10. August 2022 findet die Bewerbungsphase für den VERBUND X Accelerator statt. Als nächster Schritt findet zwischen 18. und 20. Oktober mit dem Innovation Camp ein dreitägiges Bootcamp statt, wo die Partner einen ersten 360°-Blick auf ausgewählte Startups bekommen und eine mögliche Zusammenarbeit erforschen können. Darauf folgt die Acceleration-Phase zwischen November 2022 und März 2023.

Gemeinsam mit Expert:innen werden die Startups und die Partner in dieser Phase daran arbeiten, wie die Themenstellungen konkret gelöst werden können. Den Abschluss macht dann der Demo Day am 30. März 2023. Hier versammeln sich internationale Partner, Unternehmen und Startups, um die Ergebnisse der vergangenen Monate zu präsentieren.  Nach dem Demo Day folgen in der Regel langfristige Kooperationen und Weiterentwicklungen der innovativen Konzepte. Alle weiteren Informationen finden sich hier. 

VERBUND X Accelerator: Acht Energie- und Infrastruktur-Projekte präsentierten sich beim Demo Day 2022

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen