Anzeige

vibe auf Erfolgskurs: Bereits über 1.000 Verträge mit Abo-Kund:innen

© vibe moves you
© vibe moves you

Elektroautos gelten als wichtiges Element in der Mobilitätswende, also dem Übergang zu einer nachhaltigeren Mobilität. Doch die Verfügbarkeit von E-Autos lässt leider heute sehr zu wünschen übrig, vor allem aufgrund von Lieferkettenproblemen. Unternehmen und Privatpersonen sind daher mit langen Wartezeiten auf E-Fahrzeuge konfrontiert, was die Mobilitätswende schwer verlangsamt. Genau hier kommt das Wiener Unternehmen vibe moves you ins Spiel. vibe bietet seinen Kund:innen ein Abonnement für E-Autos an. Dabei will das Startup auch daran arbeiten, die Wartezeit so kurz wie möglich zu machen.

vibe trotz Wirtschaftskrisen auf Erfolgskurs

Die Abos von vibe bestätigen sich derzeit als echter Bestseller, Tendenz weiter stark steigend. Der führende Elektroauto-Abo-Anbieter Österreichs konnte trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation in den vergangenen Monaten am heimischen Markt reüssieren. So erreichte vibe nach nur 18 Monaten den Break-Even-Point und garantiert aktuell mit mehr als 1.000 Verträgen bei B2B- und B2C-Kunden die betriebliche bzw. individuelle Mobilität – und es werden täglich mehr. Mit Martin Rada und Chris Schrötter erweitert das Gründungsteam, bestehend aus Lisa Ittner und Paul Blaguss, deshalb die Geschäftsführung mit zwei ausgewiesenen Mobilitätsexperten.

„Namhafte Investor:innen haben bereits über 8,5 Millionen Euro in vibe investiert, weil sie an den Erfolg des Geschäftsmodells glauben. Und das bestätigt sich, wir fahren voll auf Erfolgskurs und wollen die Elektrifizierung der Mobilität künftig noch stärker vorantreiben. Auch weil wir sicher sind, dass das Abo-Modell vor allem im Business-Bereich die optimale Finanzierungsform für die Zukunft ist, weil es absolut planbar, transparent und flexibel ist“, so vibe Co-Founder Lisa Ittner.

Vibe verspricht Kund:innen kurze Wartezeit auf Elektroauto

„Automarkt neu denken und sortieren“

Um den Erfolgslauf fortzusetzen, erweitert vibe das schlagkräftige Team mit zwei weiteren, erfahrenen Automotive-Experten. Martin Rada und Chris Schrötter werden nun Teil der Geschäftsführung und sollen vibe auch über die Grenzen hinaus auf die Überholspur bringen. Der ausgewiesene Automotive-Experte Rada bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung (u.a. LEVC Europe, Renault/Dacia Group, vive la car, etc.) in der Branche mit und hat bereits erfolgreich mehrere Internationalisierungen gemanagt.

„Wir wollen mit vibe den Automarkt neu denken und sortieren. In der Mobilitätsbranche findet derzeit in ganz Europa ein gewaltiger Umbruch und ein nachhaltiges Umdenken statt. Fuhrparkbetreiber:innen möchten unabhängig von fossilen Kraftstoffen werden und dafür sind wir mit unseren E-Auto-Abo-Modellen der ideale Partner. Nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa. Wir schauen uns deshalb derzeit andere Märkte sehr genau an und haben eine starke Roadmap für die kommenden Monate. Abonnements sind ein echtes Zukunftsmodell, bei dem Nutzen und Flexibilität im Vordergrund stehen“, so Rada.

Vibe: E-Auto-Abo mit Strom-Flatrate startet in Österreich

Effektive Vorbeugung gegen Lieferengpässe

Chris Schrötter ergänzt: „Der Markt und die steile Wachstumskurve in Österreich bestätigen unser Businessmodell und unsere Angebote. Mittlerweile sind wir hierzulande der größte markenunabhängige E-Auto-Abo-Anbieter und am Kapitalmarkt solide aufgestellt, trotz der wirtschaftlich angespannten Gesamtsituation. Diesen Drive werden wir nutzen, weil wir sehen, dass sich das Pkw-Nutzungsverhalten gerade sehr stark und schnell verändert. Vor allem Unternehmen suchen jetzt absolute Kostentransparenz bei höchstmöglicher Flexibilität und rascher Verfügbarkeit. Und genau das bieten wir.“

Der Schwerpunkt von vibe liegt derzeit eher auf B2B-Kunden, doch in Zukunft wird es sich noch mehr auf Privatkund:innen verlagern. Das Unternehmen ist aber jetzt schon ein verlässlicher Begleiter von Firmenkunden im Bereich Umstellung auf die Elektrifizierung. vibe hat bei Elektroautos effektiv vorgebaut und rasch die Vorauswahl getroffen. Deshalb ist die Firma von Versorgungskrise und Lieferengpässen weniger betroffen als andere Anbieter. Entsprechend rasch kann sie genau die richtigen E-Autos liefern.

Wie Du als Gründer:in von einem E-Auto im Abo profitierst – powered by vibe moves you

„Nachfrage nach E-Autos ist enorm“

Für Lisa Ittner kommt der Wandel in der Mobilität nicht überraschend: „Die Nachfrage nach E-Autos ist europaweit enorm – gerade im Business-Bereich, wo Fuhrparkrichtlinien bzw. Car Policies wegen der gestiegenen Treibstoffpreise und des ökologischen Impacts derzeit umfassend auf E-Autos umgestellt werden. Immer mehr Unternehmen setzen außerdem auf die Eigenstromproduktion mittels PV-Anlagen und schließen sich zu Energiegemeinschaften zusammen. Das federt die Risiken des volatilen Strompreises ab und ist daher die ideale Investition, um künftig völlig unabhängig und emissionsfrei mobil zu sein. Uns allen ist klar: Die Mobilität der Zukunft ist easy, elektrisch und emissionsfrei – nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa.“

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen