Ecosystem

1KOMMA5°: Porsche steigt in Klima-Startup von Ex-Deutschlandchef von Tesla ein

Porsche beteiligt sich am Hamburger Startup 1KOMMA5° ©Porsche
Porsche beteiligt sich am Hamburger Startup 1KOMMA5° ©Porsche

Wie kann ein Unternehmen, dessen Kerngeschäft nicht zu dem aktuellen Nachhaltigkeitstrend passt, möglichst doch noch grün werden? Indem es in grünere Startups investiert. So zumindest der Eindruck bei dem Sportwagenhersteller Porsche. Erst Mitte November investierte Porsche in den kroatischen E-Bike-Hersteller Greyp Bikes und schnappte sich damit die Mehrheit an dem Startup. Nun geht der grüne Investitionregen weiter, wie heute bekannt wurde. Die Risikokapitaleinheit des Sportwagenherstellers, Porsche Ventures, wird Gesellschafter des Clean Energy Startups 1KOMMA5°.

Klimaneutralität für Alle

Das Hamburger Startup 1KOMMA5° hat es sich zum Ziel gesetzt, allen Menschen ein klimaneutrales Leben zu ermöglichen. Dabei setzen sie auf Erneuerbare Energien. Und den Erfolg von diesen in den Privathaushalten. Dafür beteiligt sich das Jungunternehmen an Elektroinstallationsbetrieben mit Fokus auf erneuerbaren Energien (Solareigenversorgung, Wärmepumpen, Energiespeicher) aus ganz Europa, unterstützt diese bei der Digitalisierung und stellt Wachstumskapital bereit. So sollen die Produkte der Betriebe mit Hilfe des Startups auch für zukünftige Entwicklungen in dem Bereich, wie intelligente Stromtarife und virtuelle Kraftwerkskonzepte, weiter entwickelt werden.

Auch können Kund:innen über die Plattform von 1KOMMA5° direkt eine Photovoltaikanlage oder einen Energiespeicher bei den teilnehmenden Unternehmen anfragen. Hinter dem jungen Unternehmen aus Hamburg stecken dabei bereits bekannte Namen aus der deutschen Wirtschaftsbranche. So ist Philipp Schröder, früher Deutschlandchef von Tesla, Mitgründer und Geschäftsführer von 1KOMMA5°. Ergänzt wird er durch den zweiten Geschäftsführer Micha Grüber, ehemals Finanzchef von CAPinside.

Greyp Bikes: Porsche kauft kroatisches E-Bike-Scale-up

Eröffnung von Flagship Stores geplant

„Das Thema Smart City ist ein spannendes Betätigungsfeld für Porsche. Uns geht es hierbei vor allem um die vernetzte, effiziente und nachhaltige Stadt“, sagt Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Finanzen und IT der Porsche AG in einer Aussendung des Unternehmens.

Das Hamburger Startup will nun hingegen mit der Unterstützung von Porsche ordentlich wachsen. Für das erste Quartal in 2022 hat das Unternehmen einen sogenannten „Mobility Bonus“ angekündigt. Durch diesen will 1KOMMA5° den eigenen Kund:innen, welche E-PKWs fahren, für bis zu 5.000 km Autofahren pro Jahr kostenfreien Strom anbieten, welcher durch den Handel mit THG-Quoten re-finanziert werden soll. Außerdem will das Jungunternehmen 2022 Flagship Stores eröffnen. Die ersten, wenig verwunderlich, sollen in Hamburg und im norddeutschen Lingen an der Ems entstehen.

„Wir wollen in den nächsten zwei Jahren über 100 Millionen Euro in Zukäufe investieren und so zum One Stop Shop für klimaneutrale Gebäude-Technologie werden“, so Philipp Schröder. Somit dürfte es voraussichtlich nicht das letzte Mal sein, dass 1KOMMA5° von sich reden macht.

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen