Hintergrund

Auf TikTok gewinnt die Ukraine den Krieg

Ukraine-Krieg auf TikTok. © Screenshots TikTok
Ukraine war on TikTok. © Screenshots TikTok

Wie hört sich der Ukraine-Krieg für westliche Zuseher:innen an? Weniger wie Detonationen, als vielmehr wie dicke Techno-Beats. „ДОБРОГО ВЕЧОРА (Where are you from?)“ heißt einer der Tracks, mit denen der Ukraine-Krieg derzeit im Netz vertont wird. Die Video-App TikTok ist zum primären Kanal für die Bewegtbilder aus den Kriegsgebieten geworden. Dort, wo Journalist:innen kaum mehr arbeiten können, sind Smartphone-Cams trotzdem immer dbei. Zwischen die Tanz-Moves, Urlaubs-Shots und Koch-Rezepte haben sich so Soldaten, Waffen und der Tod gemischt.

Der Track stammt vom ukrainischen DJ und Producer Probass ∆ Hardi. „Guten Abend, wir sind aus der Ukraine“, sagt eine Stimme bei Minute 0:45. Es ist die Stimme von Vitaliy Kim, dem Governeur von Mykolayiv. Die Stadt steht wie andere unter schwerem Beschuss der Russen. Kim ist ein angesehener Politiker in der Ukraine, Vertrauter von Präsident Volodymyr Zelensky, bekannt für seinen Kampfgeist.

Seine Stimme in dem Track ist die Stelle, zu der (ukrainische?) TikTok-Nutzer:innen derzeit sehr viele Kriegsvideos schneiden. Man sieht marschierende, posierende, kämpfende Soldat:innen (oft mit der ukrainischen Armbinde), und man sieht sehr viele zerstörte Panzer und anderes militärisches Gerät. Die Traktoren, die russische Panzer abschleppen, gibt es natürlich auch. Auch wer nicht ukrainisch kann, versteht: In den Videos wird immer aufs Neue über besiegte russische Soldat:innen und Kampfpanzer gejubelt.

@0_neznakomec_0Їм Не сподобалося мое висловлювання 😉♬ Доброго вечора – Where Are You From – PROBASS ∆ HARDI

Das Tückische an TikTok ist: Je mehr und länger man diese Kriegsvideos ansieht, desto mehr neue, ähnliche Videos mischen sich in den endlosen Video-Stream. So will es der Algorithmus, der uns immer das gibt, was uns gefällt, und immer mehr davon. Deswegen sprechen viele Nutzer:innen bereits von einem „Rabbit Hole“, in das man auf TikTok stürzen kann. Ein Loch, in dem die Welt noch maßgeschneiderter wird als in vielen anderen Social Medias. Kurze Videos können enorme Reichweite bekommen, sind nicht abhängig von der Zahl der Freunde und Follower, sondern werden vom Algorithmus auf die Displays gepusht. Der Ukraine-Krieg ist so präsent auf TikTok, dass manche Nutzer:innen deswegen bereits vom „1. TikTok-Krieg“ sprechen.

Neue Held:innen: Wie die Ukraine Putin im Info-Krieg Paroli bietet

Ein verzerrtes Bild der Realität

Und plötzlich sieht es auf TikTok so aus, als würde die Ukraine den Krieg gewinnen. Wer sich nicht mit anderen News-Quellen auseinandersetzt, wird auf TikTok nicht oder nur am Rande erfahren, wie Mariupol oder Kharkiv zerstört werden, wie Millionen Menschen in den Westen flüchten, welch Not und Elend in weiten Teilen des überfallenen Landes herrschen. Man bekommt ein völlig verzerrtes Bild der Realität geliefert, das mit dem, was in der Ukraine passiert, nicht viel zu tun hat.

Man muss sich bewusst sein: Nicht nur auf russischer Seite regiert die Propaganda, sondern auch auf ukrainischer Seite. Das ukrainische Verteidigungsministerium hält sich mit Informationen über die eigenen Verluste zurück, während die Verluste auf russischer Seite Expert:innen zufolge überzeichnet werden. Ukrainische Medien sprechen von 15.000 Verlusten auf russischer Seite, das Pentagon eher von 7.000. Klar: Die ukrainische Regierung, die den Weg des Widerstands gewählt hat muss alles tun, um die Moral der Bevölkerung zu stärken.

TikTok ist längst zum Instrument von Zensur und Propaganda geworden. Die App chinesischer Eigentümer (Bytedance) ist einzige große internationale Social-Media-Plattform, die in Russland noch nicht gesperrt wurde. Zensiert wird in Russland aber hart. Wie Netzpolitik.org berichtet, werden alle nicht-russischen Inhalte für russische Nutzer:innen gesperrt. Es ist davon auszugehen, dass russische Nutzer:innen keine ukrainischen Soldat:innen und zerstörte russische Panzer zu sehen bekommen, sondern eher die Putin-freundlichen Videos mit dem Hashtag #Z.

@realconflict #russia #spetsnaz #🇷🇺 #z #chechen #армия #war #ukraine #putin #guerra #muslim #sparta #warrior ♬ Spartan – MIDI Monstaz

Fake News und Propaganda

Woher die Videos stammen, von wem sie unter welchen Bedingungen gedreht wurden und ob sie überhaupt aus dem aktuellen Krieg stammen, ist oft nicht zu erkennen. Nur Spezialist:innen wie jenen von Bellingcat gelingt es oft, authentische Inhalte von falschen zu identifizieren – TikTok selbst hat (anders als US-amerikanische Social-Media-Plattformen) keine Fact-Checker im Einsatz, die gefälschten Content für die Nutzer:innen erkennbar markieren würden. Lediglich den Warnhinweis zu „sensiblen Inhalten“ sieht man manchmal

Ein Test von NewsGuard zeigt vielmehr, dass TikToks Algorithmus sogar unterstützt, dass User gefälschte Kriegs-Videos zu sehen bekommen. Das beste Beispiel sind die Clips von „Ghost of Kyiv“ – einem angeblichen ukrainischen Kampfflugzeug, das reihenweise russische Bomber vom Himmel holt. Allerdings entstammen viele der Videos nicht der Realität – sondern einem Computerspiel.

@ukraini2 Russian pilot captured near Kyiv #ukraine #russia #news #jet #ghostofkyiv #war #fyp #kyiv #dcs #kyiv ♬ Slava Ukraine – WAZZAGG

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen