Studie

Austrian Startup Monitor 2022: Umfrage bis 13. November offen

Austrian Startup Monitor © AustrianStartups
Austrian Startup Monitor © AustrianStartups

Zum fünften Mal in Folge geht der Austrian Startup Monitor in eine neue Runde. Auch dieses Jahr werden Daten zur österreichischen Startup-Szene mittels einer landesweiten Befragung erhoben. Um ein repräsentatives Bild zu gewährleisten, wird auf tatkräftige Unterstützung der Gründer:innen und Geschäftsführer:innen gehofft. Der Verein AustrianStartups, das WU Gründungszentrum und das Austrian Institute of Technology führen die Befragung durch. Von heute bis bis zum 13. November ist die Umfrage offen.

Austrian Startup Monitor 2021: Jungfirmen schaffen heuer 10.000 neue Jobs

Fokus liegt dieses Jahr auch auf Migration

Die Veranstalter:innen rechnen mit einer Teilnahme von etwa 500 Startups. Die gewonnenen Informationen sollen einen Überblick zu Status, Umfeld und Perspektiven der Szene gewähren und zudem aufzeigen, wie sich die österreichischen Startups während krisenreicher Zeiten entwickelt haben. “Wie die Monitore der letzten Jahre gezeigt haben, tragen österreichische Startups in Zeiten großer gesellschaftlicher Herausforderungen signifikant zur Krisenbewältigung und Wirtschaftswachstum bei. Der diesjährige Monitor wird wichtige Einblicke geben, was österreichische Startups brauchen, um auch in der Energie- und Klimakrise weiter zu wachsen“, sagt Hannah Wundsam, Geschäftsführerin von AustrianStartups.

Auch die Entwicklungen am Arbeitsmarkt stehen dieses Jahr im Fokus der Befragung. Ebenfalls soll der Startup Monitor in der diesjährigen Ausgabe das Thema Migration in der Szene erstmals beleuchten: „Weltweit wird eine große Anzahl von Startups von Menschen mit Migrationshintergrund gegründet, mehr als die Hälfte der in den USA gegründeten Unicorns hat Gründer:innen mit Migrationshintergrund”, erklärt Rudolf Dömötör, Direktor des WU Gründungszentrums.

Austrian Startup Monitor: Trotz Corona Mitarbeiterzuwachs bei Jungfirmen

Gründer:innen um Teilnahme Startup Monitor gebeten

Der Austrian Startup Monitor 2022 wird im Auftrag bzw. mit der Förderung durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, der Wirtschaftskammer Österreich und vielen anderen erstellt und soll die Chance für Gründer:innen bieten, aktiv an politischen Maßnahmen in der österreichischen Startup-Szene teilhaben zu lassen. Alle Gründer:innen und Geschäftsführer:innen sind aufgefordert, an der Umfrage teilzunehmen. Die Bearbeitung der Fragen dauert etwa 15 Minuten und wird mit diversen Preisen belohnt. Dazu gehören Verlosungen für Gutscheine für die Co-Working Spaces Talent Garden Vienna, The Social Hub Vienna, Spacelend Graz und Raum13 Innsbruck. Bis zum 13.11.2022 können Interessierte hier teilnehmen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen