Terra-Kollaps

Der nächste Stein purzelt: Krypto-Fonds Three Arrows Capital wird liquidiert

© Micah Williams on Unsplash / Terraform Labs
© Micah Williams on Unsplash / Terraform Labs

Das Kartenhaus, dass in der Krypto-Branche vor allem rund um die Terra-Blockchain mit dem „Stablecoin“ UST aufgebaut wurde, stürzt weiter in sich zusammen. Wie viele Beobachter:innen bereits erahnen können, handelt es sich um den Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) aus Singapur, der neben Jump Crypto und anderen einer der großen Kapitalgeber des Luna Foundation Guard (LFG) war. Wie Sky News berichtet, hat jetzt ein Gericht auf den British Virgin Islands die Liquidierung von 3AC angeordnet.

3AC wurde bereits 2012 von Su Zhu (Ex-Deutsche Bank) und Kyle Davies (Ex-Credit Suisse) gegründet und ist vor allem durch massive Investments in Krypto-Assets sowie DeFi-Anwendungen wie Aave, Lido oder den Krypto-Lending-Anbieter BlockFi aufgefallen. Das massive Investment in die Terra-Blockchain und den LUNA-Token fällt dem Investor nun auf den Kopf. Wie ausführlich berichtet, sind Terra, LUNA und der „Stablecoin“ Terra USD in Folge des Krypto-Crashs in sich zusammengebrochen und de facto in wenigen Tagen wertlos geworden.

Werbung
Werbung

Terra-Investor Three Arrows Capital soll vor Insolvenz stehen – Report

 

FTX als großer Retter in der Not

In Folge des LUNA-Crashs konnte 3AC dann die so genannten Margin Calls seiner eigenen Geldgeber nicht mehr bedienen. Das hat Kettenreaktionen zur Folge. Denn die börsennotierte Krypto-Börse Voyager Digital hat 3AC zuvor 350 Millionen Dollar in Form des Stablecoin USDC and 15.250 Bitcoin geborgt – in Summe als Krypto-Assets im Gegenwert von mehr als 600 Millionen Dollar. Da Voyager selbst auf das Geld wartet und an der Börse notiert ist, musste das Unternehmen eine Warnung an seine eigenen Investor:innen ausgeben. Durch den Konkurs von 3AC wird sich die Situation nicht unbedingt entschärfen.

Vielmehr musste Voyager seinerseits gerettet werden. Da ist der Krypto-Milliardär Sam Bankman-Fried mit seinen Unternehmen FTX und Alameda Research eingesprungen und hat Voyager einen Kredit von 200 Millionen Dollar plus 15.000 BTC geborgt. Einen weiteren Konnex zu 3AC gibt es über dessen Portfolio-Unternehmen BlockFi, wo sich der Krypto-Fonds ebenfalls viel Kapital geborgt hat. Auch dieses ist in Schieflage geraten und musste sich bei Bankman-Frieds Unternehmen 250 Millionen Dollar borgen.

FTX: Wie die Krypto-Exchange Europa erobern will – mit Patrick Gruhn

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen