Netzwerkeffekte

ETH, SOL, AVAX: Comeback der Smart-Contracts-Token nach Crash

Der Krypto-Crash vor etwas mehr als einer Woche hat nicht nur Bitcoin, sondern vor allem auch die Token der Smart-Contracts-Netzwerke getroffen. Wie berichtet sind Ethereum, Cardano, Solana, Polkadot, Avalanche, NEAr und andere, ähnliche Blockchain-Projekte hart abgestürzt. Die großen Verluste geben jetzt Tradern aber auch die Gelegenheit, vergleichsweise günstig Token nachzukaufen – und das tun sie derzeit auch.

So zeigen viele (wenn auch nicht alle) Smart-Contract-Token derzeit starkes Wachstum. Hier im Überblick:

  • Ethereum (ETH): +13% innerhalb von 7 Tagen
  • Cardano (ADA): +2% innerhalb von 7 Tagen
  • Solana (SOL): +15% innerhalb von 7 Tagen
  • Polkadot (DOT): +7% innerhalb von 7 Tagen
  • Terra (LUNA):20% innerhalb von 7 Tagen
  • Avalanche (AVAX): +11% innerhalb von 7 Tagen
  • Polygon (MATIC): +13% innerhalb von 7 Tagen
  • Cosmos (ATOM): -20% innerhalb von 7 Tagen
  • NEAR Protocol (NEAR): +6% innerhalb von 7 Tagen
  • Algorand (ALGO): +8% innerhalb von 7 Tagen

Hier auch der Chart für ausgewählte Krypto-Assets in den vergangenen 24 Stunden:

Netzwerkeffekte im Guten wie im Schlechten

Anders als Bitcoin, Stablecoins oder Exchange-Token sind Smart-Contract-Token besonders anfällig für große Preisschwankungen. 2021 zeigte etwa bei Cardano (ADA), Polkadot (DOT) oder Solana (SOL), dass das Aufspringen von Startups und Projekt-Entwickler:innen, die die Blockchains wählen, für einen enormen Aufschwung sorgen können. Logisch: Für die Transaktionen werden die nativen Token benötigt, und Entwickler:innen wie Investor:innen der Projekte treiben den Preis der Token dann nach oben. Genauso schnell kann es in einem Crash dann auch wieder hinunter gehen – das zeigte die jüngere Vergangenheit.

Nun schlägt das Pendel (vorübergehend) wieder in die andere Richtung und sorgt für vermehrtes Interesse für die Token. Besonders bemerkenswert ist dabei immer wieder Solana. So wurde am Montag bekannt, dass ein kleines Startup mit der Solana-Wallet Phantom von Investor:innen plötzlich mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet wird (mehr dazu hier). Beim genaueren Hinsehen hat das durchaus Logik: So ist mit Andreessen Horowitz ein großer Solana-Investor nun bei Phantom an Bord, und auch Solana Labs selbst hat sich an der Krypto-Wallet beteiligt. Und schon dreht sich die SOL-Spirale wieder nach oben.

Auf ähnliche Effekte hoffen auch die Anhänger:innen von Cardano und dem ADA-Token. Der Launch der dezentralen Exchange ADAX, die auf dem Netzwerk basiert, wurde heiß erwartet. Nun bleibt aber abzuwarten, ob diese zu einer Größe von Uniswap (Ethereum) oder Serum (Solana) aufsteigen kann.

Phantom: Wallet-Startup für Solana wird zum neuesten Krypto-Unicorn

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen