Standort Indien

Ola Elektroroller: Fabrik mit integriertem Wald, Solaranlage & künstlicher Intelligenz geplant

In Südindien soll eine „grüne“ Fabrik des Roller-Herstellers „Ola Electric“ entstehen. Vorgenommen hat man sich viel: Zwei Millionen E-Roller sollen pro Jahr vom Band gehen und 10.000 Arbeitsplätze entstehen. Laut Ola soll die Fabrik aber auch kohlenstoffneutral betrieben werden können – was dann tatsächlich eine Neuheit wäre.

Zwei Quadratmeter Fabrik

Solange es keine validen Daten zum tatsächlichen Verbrauch der Fabrik gibt, sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Das Projekt klingt aber auf jeden Fall beeindruckend: Zwei Quadratkilometer soll das gesamte Gelände fassen, 3.000 „KI-fähige Roboter“ sollen die rund 10.000 menschlichen Mitarbeiter unterstützen. Auf dem Dach soll eine „riesige Solaranlage“ installiert werden, die einen Überschuss an Energie erzeugen soll, sodass die Fabrik letztlich kohlenstoffneutral betrieben werden könne, schreibt Electrek. Auch hier fehlen aber noch belastbare Zahlen.

Wald innen und außen

In der Fabrik selbst soll außerdem ein Wald entstehen, der rund zwei Hektar fassen soll. Außen entstehen laut Ola weitere 100 Hektar Wald. Man betont außerdem, dass alle Bäume, die während des Baus entwurzelt wurden, geschützt und in der Nähe verpflanzt worden seien. Momentan ist davon (siehe Foto oben) aber noch nicht viel zu erkennen.

In Phase 1 werde eine anfängliche jährliche Produktionskapazität von zwei Millionen Elektrorollern pro Jahr angestrebt, in Phase 2 soll die Kapazität dann ab 2022 auf zehn Millionen Einheiten erhöht wreden erhöht. Sobald die volle Kapazität mit zwei Produktionslinien erreicht ist, erwarte Ola Electric alle zwei Sekunden einen neuen Roller aus der Fabrik rollen.

Export geplant

Ola Electric hat erst im Mai letzten Jahres den niederländischen Hersteller Etergo übernommen. Etergo hatte bereits einen fertig entwickelten E-Roller im Gepäck, der jetzt von Ola auf die Straße gebracht werden dürfte. Auch eine Exportstrategie wurde angekündigt, auch hier aber ohne konkrete Informationen.

Ich bin 1.000 Kilometer mit dem Elektroroller gefahren. Das sind meine Learnings.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

Weiterlesen