Update

Krypto-News: Bitcoin fällt auf 35.500 Euro zurück – Markt im Minus

Am Mittwoch erlebte der Kryptomarkt einen deutlichen Anstieg im Vorfeld des Executive Orders zu Kryptowährungen, den US-Präsident Joe Biden unterzeichnete (Trending Topics berichtete). Doch am Donnerstag (10. März) ist es damit schon wieder vorbei. Ein Minus von sechs Prozent lässt Bitcoin von einem Wert von 38.500 Euro zurück auf 35.500 Euro fallen. Die Kapitalisierung von Bitcoin liegt nun bei 675 Milliarden Euro. Auch bei den anderen Top-Kryptowährungen ist die Lage nicht viel besser.

Erwarteter US-Erlass zu Krypto-Assets schickt BTC nach oben

Ethereum hat in den vergangenen 24 Stunden ebenfalls einen Verlust von sechs Prozent erlitten. Dadurch hat sich der Preis auf 2.340 Euro verringert, bei einer Kapitalisierung von 281 Milliarden Euro. Sowohl Solana als auch Avalanche haben acht Prozent eingebüßt. Solana hat nun einen Wert von 74 Euro und eine Kapitalisierung von 24 Milliarden Euro. Avalanche steht jetzt beim Preis von 66 Euro und der Kapitalisierung von 17,6 Milliarden Euro.

Auch die Aufsteigerwährung Terra liegt am Donnerstag leicht im Minus. Ein Verlust von drei Prozent senkt den Wert auf 86 Euro und die Kapitalisierung auf 31,2 Milliarden Euro. Die Verluste wirken sich natürlich auch negativ auf die Kapitalisierung auf dem Gesamtmarkt aus. Am Mittwoch lag sie kurzzeitig noch bei 1,67 Billionen Euro. Doch am Donnerstag ist sie wieder auf 1,58 Billionen Euro gerutscht.

Top-Storys

Bidens Krypto-Erlass: Digitaler Dollar wird zur realistischen Möglichkeit

Am Mittwoch unterzeichnete US-Präsident Joe Biden den heiß erwarteten Erlass zum Thema Kryptowährungen. Rein regulatorisch ist die Anordnung eher unspektakulär, es wurden keine spezifischen Vorschriften für den Sektor erlassen. Jedoch findet sich in dem Erlass auch ein sehr wichtiger Befehl. Die Regierung ist dadurch nämlich angehalten, den „digitalen Dollar“ zu erforschen und eine dafür nötige Infrastruktur zu prüfen. Mit einer eigenen digitalen Zentralbankwährung (CBDC) könnten die USA nun die Antwort auf die Pendants in der EU und in China haben. Es handelt sich bei dem Executive Order um die erste Anordnung dieser Art in den USA (Trending Topics berichtete).

Bidens Krypto-Erlass: Digitaler Dollar wird zur realistischen Möglichkeit

EU-Sanktionen gegen Russland und Belarus betreffen auch Krypto

Weiterhin hört der blutige Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine nicht auf. Und damit verschärfen sich auch weiterhin die internationalen Sanktionen gegen das Land und seinen Verbündeten Belarus. Immer wieder besteht dabei die Sorge, dass Russland Bitcoin und Co nutzen könnte, um die Sanktionen zu umgehen. Jedoch hat die EU nun klargestellt, dass sich die gegen Russland und Belarus verhängten Sanktionen auch auf Krypto-Vermögenswerte erstrecken. Krypto-Vermögenswerte fallen nämlich laut EU-Kommission in die Kategorie „übertragbare Wertpapiere“ (Trending Topics berichtete).

EU-Sanktionen gegen Russland und Belarus betreffen auch Krypto

Krypto-Spenden an die Ukraine steigen auf 100 Millionen Dollar

Die Kryptowährungen, die Menschen und Organisationen auf der ganzen Welt an die Ukraine gespendet haben, haben mittlerweile den Gegenwert von etwa 100 Millionen Dollar erreicht. Das hat der ukrainische Digitalminister Alex Bornyakov im Rahmen einer Online-Pressekonferenz unter dem Titel „Digital Resistance: How Ukraine Is Leveraging Technology to Fight for Freedom“ bekannt gegeben. Ihm zufolge seien Krypto-Assets ein wichtiger Teil des Widerstands gegen die russischen Invasoren. Die Assets, die teilweise wieder in Fiatgeld umgewandelt werden, dienen unter anderem dazu, militärische Ausrüstung wie Drohnen oder Nachtsichtgeräte zu kaufen (Trending Topics berichtete).

Krypto-Spenden an die Ukraine steigen auf 100 Millionen Dollar

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen