Kooperation

Leftshift One hilft Merkur Versicherung bei Kundenservice-Automatisierung

Harald Neubauer und Daniela Pak-Graf, Geschäftsführung Merkur Innovation Lab, mit Leftshift One-Vice President Stefan Schmidhofer und CEO Patrick Ratheiser © Merkur
Harald Neubauer und Daniela Pak-Graf, Geschäftsführung Merkur Innovation Lab, mit Leftshift One-Vice President Stefan Schmidhofer und CEO Patrick Ratheiser © Merkur

Im Jahr 2017 hat das Grazer KI-Startup Leftshift One sein Debüt hingelegt. Seitdem hat die Jungfirma eine Reihe von wichtigen Meilensteinen erreicht, darunter ein Investment von zwei Millionen Euro im Jahr 2019 sowie eine Partnerschaft mit BearingPoint Austria im Jahr 2021. Nun folgt die nächste Kooperation. Mit dem Innovation Lab der Merkur Versicherung widmet sich das Team in einem aktuell stattfindenden „Datathon“ an Kund:innen orientierten Zukunftslösungen. Dabei sollen auf Basis der neuen Technologien Interaktionen zwischen Versicherung und Kund:innen teilautomatisiert werden.

Leftshift One: Zwei Millionen Euro für die steirische AI-Plattform

„Anfragen automatisch rund um die Uhr beantworten“

Die Merkur Versicherung, die ebenfalls ihren Sitz in Graz hat, hat 2020 ihr Innovation Lab gegründet. Ziel des Forschungslabors ist es, die Kund:innenbedürfnisse von morgen zu erfüllen. Gemeinsam mit Leftshift One sollen die Data-Science-Spezialist:innen von Merkur KI-Lösungen entwickeln, die es ermöglichen, Anfragen künftig automatisiert und individuell zu beantworten.

„Unsere Technologie ist das Fundament, um etwa Anfragen von Kund:innen – unabhängig vom exakten Wortlaut – den richtigen Themen aus dem Bereich der Gesundheitsversicherung zuzuordnen. Fragestellungen zu Leistungsabrechnungen oder Anfragen zum Leistungsportfolio der Versicherung können so rasch und effizient beantwortet werden. Unser System versteht Kund:innen und liefert passgenaue Antworten – rund um die Uhr“, sagt Leftshift One-CEO Patrick Ratheiser. Einfache Anfragen soll das System so beantworten, während jedoch weiterhin Servicemitarbeiter:innen für komplexere Sachverhalte zuständig sind.

Leftshift One: Die KI soll künftig dynamisch Prozesse automatisieren

Leftshift One-KI analysiert datenschutzkonform Nachrichten

Ob die Anfrage dabei über ein Mailsystem oder eine Plattform eingeht, ist laut Stefan Schmidhofer, Vice President von Leftshift One, nur zweitrangig. „Unsere künstliche Intelligenz analysiert datenschutzkonform Anfragen und bereitet mögliche Maßnahmen vor – oder führt sie in einfachen Fällen automatisiert durch“, so Schmidhofer. Ziel des mehrtägigen Datathons sei es, alle Möglichkeiten im Bereich des Machine Learning zu nutzen, um das Kund:innenerlebnis positiver zu gestalten.

In Kooperation am Merkur Campus verbinden die beiden Unternehmen ihr Know-how miteinander. „Innovation entsteht im Dialog und im fortlaufenden Austausch, wo Ideen nicht nur gesammelt, sondern vor allem kreiert werden. Wir machen das mit dem Blick auf die sich dynamisch verändernden Kund:innenbedürfnisse. Künstliche Intelligenz ist ein Tool, das uns dabei helfen kann“, erläutert Daniela Pak-Graf, Geschäftsführerin des Merkur Innovation Lab. Die Ergebnisse aus dem Datathon können laut Leftshift One bereits innerhalb „weniger Wochen“ Eingang in die Unternehmenspraxis finden.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen