2 Minuten 2 Millionen

Oratis: Wiener Startup bietet Dating-App mit Astrologie-Algorithmus

Die Oratis-Gründerinnen Rana und Aylin Goekdal © Puls 4 / Gerry Frank
Die Oratis-Gründerinnen Rana und Aylin Goekdal © Puls 4 / Gerry Frank

Eine Dating-App, die anhand der Sternzeichen zu Matches führt – das bietet das Wiener Startup Oratis. Ein eigener Astrologie-Algorithmus soll es User:innen ermöglichen, genau die richtigen Partner:innen zu finden – vorausgesetzt, sie glauben an die romantische Kompatibilität zwischen Sternzeichen, Aszendenten und Mondzeichen. Die beiden Gründerinnen Aylin und Rana Goekdal sind am Dienstag Abend in der Sendung 2 Minuten 2 Millionen bei ihrem Pitch zu sehen.

Motobit: App und Wearable für sichere Biketouren

Große Nachfrage nach Astrologie in Pandemie

„Die Astrologie nutzen wir als Parameter, um einen tieferen Einblick in die eigenen Stärken und Schwächen zu geben, um das höchste Potenzial auszuschöpfen. Mit unseren spirituellen Inhalten liefern wir einen Mehrwert, die eigene Persönlichkeit näher kennen zu lernen, um so den/die richtige Partner:in auf langfristiger Sicht anzuziehen“, heißt es von Oratis. Das Jungunternehmen haben die beiden Gründerinnen im Jahr 2021 ins Leben gerufen. Ihnen ist aufgefallen, dass in der Corona-Pandemie die Nachfrage nach astrologischen Diensten wesentlich gestiegen ist. Auf diese Nachfrage wollen sie nun in Bezug auf den Dating-Bereich reagieren.

Grundsätzlich soll Oratis wie eine gewöhnliche Dating-App nach dem Matching-Prinzip funktionieren. Der Unterschied ist, dass die Anwendung die astrologischen Daten der User:innen nutzt, um die Kompatibilität zwischen den User:innen festzustellen. Dafür nutzt die App einen von Oratis selbst entwickelten Algorithmus. Momentan befindet sich die Anwendung noch in der Betatestphase.

Factinsect: Startup will Fake News im Internet entlarven

Oratis konnte schon Investitionen einsammeln

Laut den Gründerinnen ist Astrologie noch keine Garantie für die richtige Partnerschaft. Jedoch zeige sie, welche Energien in Menschen vertreten sind. Diese würden dabei helfen, sich selbst und andere besser zu verstehen und das Beste aus sich herauszuholen. Oratis hat bereits EU-Förderung erhalten und zwei Kapitalrunden mit deutschen Investoren in fünf- und sechsstelliger Höhe eingesammelt. Nun suchen die beiden Gründerinnen nach einem weiteren Investment, um den offiziellen Launch der App voranzutreiben.

Die Gründerinnen von Oratis treten am 21. Juni ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investor:innen-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen