Vergleich

Refurbed vs. Back Market: Welcher Refurbished-Marktplatz ist grüner?

Refurbed gegen Back Market.
Refurbed gegen Back Market.
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Sie sind direkte Konkurrenten: der aus Wien stammende Online-Marktplatz für generalüberholte Tech-Produkte refurbed und das französische Unicorn Back Market, das ebenso „erneuerte” Technik verkauft. Nachdem beide Unternehmen 2022 Problemen mit den deutschen bzw. französischen Konsument:innenschützer:innen wegen Greenwashing-Vorwürfen bekamen, haben sie daraufhin ihre Nachhaltigkeitsberichte vorgelegt.

In diesen Berichten von refurbed und Back Market kann man nun genau nachlesen, wie viel CO2-Emissionen (inklusive Scope 3-Emissionen) sie verursachen, und wie viel CO2 sie im Vergleich dazu durch den Verkauf von Refurbished-Geräten einsparen. Jede Firma arbeitet dabei mit einer anderen Organisation hinsichtlich Messung zusammen. refurbed mit dem Fraunhofer-Institut, Back Market mit ADEME (Agence de la transition écologique), also einer Agentur für die ökologische Transformation, die von drei Ministerien getragen wird.

Ist die Rede von Scope 3-Emissionen sind indirekte Treibhausgasemissionen, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens entstehen, gemeint – und zwar vor- als auch nachgelagerte. Zu den Emissionen zählen Ausstoßquellen, die nicht direkt dem Unternehmen gehören oder von ihm kontrolliert werden, zum Beispiel Emissionen aus eingekauften Waren und Dienstleistungen, Transport- und Verteilungswege, die Abfallbehandlung, die Nutzung und Entsorgung verkaufter Produkte sowie Geschäftsreisen und der Pendelverkehr der Mitarbeiter:innen. Zur Erklärung: Scope 3 werden zu Scope 1 (Treibhausgas-Emissionen, die direkt in Unternehmensimmobilien entstehen, zum Beispiel durch Heizen) und Scope 2 (Treibhausgas-Emissionen, die aus der Erzeugung der beschafften Energie resultieren) dazu gerechnet, um ein möglichst vollständiges Bild zu erhalten.

Trending Topics hat sich die aktuellen Nachhaltigkeitsreports von refurbed und back market verglichen und festgestellt, wer der beiden das „grünere” Business betreibt.

Nachhaltigkeit im Fokus: Gründungsjahr und Größe

Back Market wurde 2014 gegründet und hat erstmals 2019 ein CO2-Audit durchgeführt, um die Auswirkungen der Refurbished-Industrie offenzulegen. Der erste umfassende Nachhaltigkeitsbericht wurde 2022 in Zusammenarbeit mit der französischen Umweltbehörde ADEME veröffentlicht. In diesem war eine Analyse der Umweltauswirkungen von wiederaufbereiteten Elektronikgeräten im Vergleich zu neuen Geräten zu finden. Auch refurbed, das seit 2017 im Markt ist, hat 2022 erstmalig gemeinsam mit der Fraunhofer Research GmbH seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und darin nachgewiesen, dass 78 Prozent CO2 wird beim Kauf eines refurbed Smartphones im Vergleich zum Neukauf eingespart wird. Während Back Market heute in 14 europäischen Ländern, sowie zusätzlich in den USA, Südkorea, Australien und in Japan vertreten ist, ist refurbed seit kurzem in 11 Ländern Europas aktiv. Trending Topics berichtete kürzlich über die Marktexpansion nach Belgien, Finnland, Portugal und Tschechien. 

Scope3 und Nachhaltigkeitsreports 2023/24 im Vergleich

Trending Topics hat interessiert, ob nun der Nachhaltigkeitsreport von refurbed oder Back Market besser abschneidet und dazu liefert der Wert „Scope3 zu CO2-Ersparnis” eine gute Bilanz: 1,9 beträgt der Faktor von refurbed. back market schneidet mir 1,5 ab. Demnach hat refurbed durch diverse Nachhaltigkeitsmaßnahmen in seiner Wertschöpfungskette größere CO2-Einsparungen erzielt – sprich, sogar fast das Doppelte an CO2-Tonnen eingespart, als es verursacht hat. Back Market im Jahr 2023 war es “nur” das 1,5-fache.

refurbed Back Market
SCOPE 3 Emissionen 2023 20.098 t 82.252 t
CO2-Ersparnis seit Gründung 270.000 t 1.300.000 t
Gründungsjahr 2017 2014
Ø CO2-Ersparnis/Jahr 38.571 t 130.000 t
Faktor CO2-Ersparnis zum Scope3-Emissionen 1,9 1,5
Märkte 11

(AT, DE, FIN, ITA, SWE, DEN, POR, CZ, NL, IR, POR, BEL)

18
(FR, DE, AT, SPA, BEL, GIN, GB, IR, ITA, NL, POR, FIN, SE, SK, US, JP, AUS, KOR)
Ø CO2-Ersparnis/Jahr/Markt 3.506 t 7.222 t
Eingesparter Elektroschrott 855 Tonnen seit 2017 1.512 Tonnen im Jahr 2023
Berechnungs-Partner Fraunhofer Institut ADEME (French Agency for Ecological Transition)
Zertifikate B Corporation
Quelle Nachhaltigkeitsbericht 2023 Impact Report 2024

Das sagen die Gründer zum Vergleich

„Ich freue mich über unser Abschneiden und dass Sie sich die Mühe gemacht haben, die Zahlen zu vergleichen. Vergleiche sind ja meist schwierig, weil nicht klar ist, was in den Daten steckt und wie sie zustande kommen. Das wissen wir auch aus eigener Erfahrung”, heißt es in einem Statement von Peter Windischhofer, CEO und Mitgründer von refurbed, gegenüber Trending Topics. “Da wir uns aber, was Impact Zahlen angeht, damit nicht zufrieden geben wollten, haben wir die Zusammenarbeit mit Fraunhofer Austria gestartet. Letztes Jahr haben wir erstmals den ökologischen Fußabdruck von refurbished und neuen Produkten verglichen. Als Fortsetzung dazu haben wir heuer die Ökobilanzdaten von knapp 10.000 Elektroprodukten veröffentlicht. Beides weist konkrete Zahlen aus und erklärt diese, was zu mehr Transparenz in der Branche und für Konsument:innen führt. Daten zu erheben und etwa in Nachhaltigkeitsberichten zugänglich zu machen ist so zentral, um zu sehen, wo wir in der Entwicklung zu einer ökologischeren Wirtschaft und eines nachhaltigeren Konsums stehen. Daher ist aus heutiger Sicht auch für 2025 ein Sustainability Report geplant.“

Auch bei Back Market kommentiert man den Vergleich. “Der Vergleich der Kohlenstoffleistung kann schwierig sein, da es Unterschiede in Umfang und Berechnungsmethoden gibt. Zum Beispiel nutzen verschiedene Studien unterschiedliche Methoden zur Berechnung vermiedener Emissionen, was die Vergleichbarkeit beeinträchtigen kann. Es ist wichtig, die funktionale Einheit zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse vergleichbar sind. Wir vermuten, dass dies der Grund für die Unterschiede in den Berichten von Back Market und Refurbed sein könnte”, so ein Sprecher. “Ein Beispiel hierfür ist die Zuordnung von Emissionen aus Transport und Logistik: Back Market ordnet sie dem Markt zu, während Refurbed sie dem Produkt zuordnet.”

Geschlagen will man sich nicht geben. Beide Firmen würden “aktiv an der Verfeinerung der Bilanzierungsmethoden und der Festlegung von Emissionsreduktionsstrategien” arbeiten. “Es wird spannend sein, ihre Ambitionen zu vergleichen, sobald ihre Roadmaps und Ziele veröffentlicht werden.”

Synhelion: Schweizer GreenTech-Startup kann Sonnenlicht in Kraftstoff verwandeln

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen