Car Thing

Spotifys gescheiterter Ausflug ins Hardware-Geschäft kostet 31 Mio. Euro

Das Car Thing. © Spotify
Das Car Thing. © Spotify

Weil man offenbar keinen besseren Namen für das Streaming-Gerät fürs Auto fand, wurde es Car Thing getauft – und ist auch schon bald wieder Geschichte. Erst im Frühling 2021 angekündigt und seit Februar 2022 erhältlich, wird Spotify nun wieder aus dem Geschäft mit der Car Thing-Hardware aussteigen. Es sollen sowohl Produktnachfrage als auch Probleme mit der Lieferkette gewesen sein, die zu dieser Entscheidung führten.

Der Ausflug mit Car Thing ins Hardware-Geschäft kostete das schwedische börsennotierte Unternehmen 31 Millionen Euro und drückt im zweiten Quartal 2022 ordentlich auf das Ergebnis. Zwar konnte Spotify die monatlich aktiven Nutzer:innen auf 433 Millionen (von 422 im vorigen Quartal) anheben, jedoch muss das Unternehmen durch den Ausstieg aus Russland auch ein Minus von 8 Millionen Nutzer:innen dort einbuchen.

Werbung
Werbung

Robo Wunderkind: Urgestein der Startup-Szene schlittert in den Konkurs

Verbleibende Produkte werden stark rabattiert verkauft

Das Hardware-Produkt war definitiv kein gutes Kapitel in der Spotify-Geschichte. Ein Gerät, das einzig fürs Abspielen von Spotify-Inhalten im Auto gedacht war, war potenziellen Käufer:innen offenbar zu wenig – jedes Smartphone kann das schließlich auch. Aktuell gibt es noch Restposten von Car Thing, mittlerweile  um 40 Prozent vom Originalpreis von etwa 90 Dollar rabattiert.

Beim Umsatz konnte Spotify wieder wachsen und auf 2,86 Milliarden Euro wachsen, doch auch die Verluste weiteten sich aus – und zwar in dem Quartal auf 197 Millionen Euro. Wichtigste Einnahmequelle sind die zahlenden Abonnent:innen, das sind 188 Millionen Nutzer:innen. Weiterhin populär und stark am Wachsen ist die Podcast-Nutzung – auch wenn sich etwa die Obamas für die weitere Zusammenarbeit mit der Amazon-Tochter Audible entschieden haben.

Amazon und Audible will Spotify künftig mit einem eigenen Hörbuchangebot Konkurrenz machen. Dazu wurde wie berichtet im November 2021 das Unternehmen Findaway zugekauft – allerdings hat man bis dato wenig bis nichts von den Bestrebungen bei dem Service bemerkt.

Spotify stärkt Hörbuch-Business mit Zukauf von Findaway

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen