Porträt

Trusted Accounts: Startup bekämpft Online-Trolle mit Konto-Verifizierung

Die beiden Trusted Accounts-Gründer Daniel Nussbaum und Ludwig Thoma © Trusted Accounts
Die beiden Trusted Accounts-Gründer Daniel Nussbaum und Ludwig Thoma © Trusted Accounts

Hass im Netz und Fake News gehören zu den größten Herausforderungen, mit denen Administrator:innen im Internet heute konfrontiert sind. Auch wenn sie Trolle, die gegen die Richtlinien verstoßen, verbannen können, ist es für diese oft ein Leichtes, immer wieder mit neuen Accounts zurückzukommen. Dieses Problem will das gerade an den Start gegangene Vorarlberger Jungunternehmen Trusted Accounts lösen. Die beiden Gründer Ludwig Thoma und Daniel Nussbaum haben ein Tool entwickelt, mit dem Plattformen User:innen unabhängig vom Account wiedererkennen können – wobei diese dennoch anonym bleiben.

Trolle durch Telefonnummer wiedererkennen

Die beiden IT-Profis Ludwig Thoma und Daniel Nussbaum arbeiten seit 2021 an ihrer Lösung. Thoma weiß, wie schwer es ist, Hass im Netz zu bekämpfen, sein Vater kommt nämlich selbst aus der Medienbranche. „Wir haben gemeinsam überlegt, was man dagegen tun kann und sind darauf gekommen, eine Verifizierung für Nutzer:innen zu entwickeln. Dadurch ist es möglich, Trolle viel effektiver zu bekämpfen“, sagt Thoma.

defalsif-AI: Österreichische Allianz setzt AI gegen Fake News ein

Das Verifizierungs-Tool von Trusted Accounts basiert auf den Telefonnummern der User:innen. Plattformen können mit der flexiblen Lösung des Startups einfach die Nummer beim Login einfordern. Somit wissen sie, unabhängig von Account, wer dahinter steckt. So soll es nicht mehr möglich sein, trotz Verstößen gegen die Richtlinien mit einem anderen Account zurückzukommen, da dieser ebenfalls an die Telefonnummer gebunden ist.

User:innen bleiben durch Verschlüsselung anonym

„Zwar ist es möglich, eine andere Telefonnummer zu verwenden, jedoch sind solche Nummern immer mit Kosten verbunden. Außerdem gibt es für SIM-Karten in Österreich eine Ausweispflicht. Somit ist es mit unserer Methode möglich, den Großteil der Trolle und Hater abzuschrecken“, erklärt Thoma. Das Besondere daran: Trusted Accounts verschlüsselt die Nummern durch Hashing so, dass die User:innen völlig anonym bleiben und nur ihr Verhalten in Kommentarsektionen und Chats wiedererkennbar ist. Dadurch soll die Lösung auch DSGVO-konform sein.

Facebook löscht 1,3 Mrd. Fake-Accounts

Die Jungfirma bietet Plattformen das Tool an, damit diese es in ihren Login-Vorgang integrieren können. Dieser Vorgang ist laut den beiden Gründern nicht sehr lang oder aufwändig. Betreiber:innen können auch auswählen, wie sie die Lösung verwenden wollen. So sei es möglich, die Verifizierung nur für sensible Bereiche einer Plattform zu verlangen. Das erste Einstiegsmodell sieht einen Preis von 18 Euro für 1.000 aktive Trusted Accounts im Monat vor.

Trusted Accounts will seine Reichweite stärken

„Plattformen profitieren hier, weil sie weniger Zeit und Geld für die Moderation brauchen und durch weniger Hass die Verweildauer der Nutzer:innen länger wird“, so Thoma. Trusted Accounts steht derzeit noch ganz am Anfang, doch es gibt bereits Gespräche mit potenziellen Partnerunternehmen. Unterstützung hat die Jungfirma bereits von der Plattform Startupland Vorarlberg erhalten und konnte deren Räumlichkeiten sowie Coachings von deren Expert:innen in Anspruch nehmen. Die Ziele für die Zukunft sind vorerst das Stärken der Reichweite, das Gewinnen von ersten Kunden sowie die mögliche Entwicklung von Tools für höhere Verifikationsstufen als nur den gewöhnlichen Login.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen