Hintergrund

Viral Post Generator zeigt alles auf, was mit Linkedin falsch läuft

Linkedin, das Netzwerk der Professionals, der Deal-Maker, der Leader. Naja, nicht immer. Denn gerade im letzten Jahr, während die Aktivität bei Facebook und Instagram gefühlt sinkt, wird Linkedin vermehrt zu privaten Zwecken genutzt. Urlaubsfotos, Memes, Witze, seltsame Blog-Posts, halbseidene Newsletter – Microsofts Business-Social-Network wird zunehmend mit Content geflutet, der vor einiger Zeit noch nichts dort zu suchen hatte.

Währenddessen werden die Selbstbeweihräucherungs-Postings, um noch irgendwie auffallen zu können, auf die Spitze getrieben. Neue Job, Abschied vom alten Job, neue Partnerschaft, Uniabschluss, Investments – Linkedin-Postings werden zu Tag-Orgien, in denen wirklich jede:r, mit dem/der man zu tun hatte, markiert hatte – zusätzlich zu denen, denen man die News direkt in die Mitteilungs-Inbox schicken will.

Drehen am Cringe-Level

Dass das bei vielen anderen, die Linkedin auf der Suche nach professionellen Inhalten durchscrollen, nicht so gut ankommt, ist auch Klar. Auf die Spitze treibt es aktuell der Viral Post Generator, der augenzwinkernd die endlosen Jubel-Postings ad absurdum führt. Wer auf der Webseite ein Sätzchen zu seiner liebsten Tages-Aktivität (z.B. „I recorded a podcast“) und seinen Leitspruch (z.B. „Save the World“) eingibt, bekommt von der AI einen Linkedin-Post automatisiert erstellt. Je weiter man den Regler nach rechts schiebt, umso höher kann man das Cringe-Level drehen.

Aber Linkedin wäre nicht Linkedin, wenn auch der Viral Post Generator selbst nicht auch bloß eine gefinkelte Marketing-Maschine wäre. Die Webseite ist in Wirklichkeit geniale PR für das auf Linkedin spezialisierte Content-Tool Taplio. Dieses schlägt mit regulär 50 Dollar pro Monat zu Buche – und dient am Ende auch nur dazu, mehr Aufmerksamkeit in dem Business-Netzwerk zu erzielen.

LinkedIn: Daten von 700 Millionen Usern stehen zum Verkauf

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen