Rauskauf

„Crypto Twitter“: Binance unterstützt Musk mit 500 Mio. Dollar bei der Übernahme

Binance-CEO Changpeng "CZ" Zhao und Elon Musk. © Binance / Tesla Owners Club Belgium (Flickr, CC BY 2.0)
Binance-CEO Changpeng "CZ" Zhao und Elon Musk. © Binance / Tesla Owners Club Belgium (Flickr, CC BY 2.0)

Es ist vielleicht das größte Fundraising, dass ein Gründer jemals hingelegt hat: Um Twitter zu kaufen, braucht Elon Musk sehr viel Geld – und das nimmt er nicht nur aus dem eigenen (von Tesla-Aktien dominierten) Vermögen, sondern holt es sich bei den wohlhabendsten Menschen und Unternehmen dieses Planeten. Wie soeben via US-Börsenaufsicht SEC bekannt wurde, hat Musk unter anderem Oracle-Gründer und Multimilliardär Larry Ellison, die weltweit führende Krypto-Exchange Binance sowie Die Investment-Riesen Fidelity, Brookfield und Sequoia Capital auf seine Seite geholt.

Zusammen lassen sie satte 7,14 Milliarden Dollar springen. Ellison bringt eine Milliarde Dollar ein, Sequoia 800 Millionen, VyCapital aus Dubai 700 Millionen, und Binance von Gründer Changpeng „CZ“ Zhao weitere 500 Millionen Dollar. Auch der saudische Prinz Alwaleed Bin Talal Bin Abdulaziz Alsaud will mit dabei sein. Er ist bereits bei Twitter investiert und will 35 Millionen Shares beitragen – das entspricht zum aktuellen Stand des Twitter-Kurses rund 1,9 Milliarden Dollar. Auch Andreessen Horowitz, in letzter Zeit sehr aktiv be Krypto-Investments, will mit dabei sein und 400 Millionen Dollar einbringen.

Das Fundraising ist für Musk, der erst kürzlich satte 44 Milliarden Dollar für die Komplettübernahme von Twitter bot, noch nicht vorbei. Er braucht insgesamt 21 Milliarden Dollar Kapital, um dann zusätzlich Kredite und Darlehen für die restlichen 23 Milliarden hebeln zu können. Er selbst hat ja in erster Linie Aktien von Tesla, die er einbringen kann.

Binance investiert 200 Millionen Dollar in Forbes

500 Mio. Dollar: „A small contribution to the cause“

Bemerkenswert ist vor allem, dass Binance Kapital einbringen will. Die Krypto-Exchange hat bereits vor einiger Zeit mit einem 200 Millionen Dollar Investment in Forbes seine Ambitionen gezeigt, dass es in die Medienwelt vorstoßen will. CZ kommentierte die Verkündung des geplanten Investments mit knappen Worten. „Crypto Twitter“ und „A small contribution to the cause“ sind die kommentierenden Worte seiner Wahl.

Twitter ist nicht nur für Musk ein enorm wichtiger Kanal zur Promotion seiner eigenen Firmen Tesla, SpaceX oder Boring Company, sondern wird von Krypto-Unternehmen rege genutzt, um ihre Produkte und Services zu kommunizieren. Schon der ehemalige Mitgründer und CEO Jack Dorsey war ein bekennender Bitcoin-Anhänger. Dass Twitter stark auf Krypto setzt, sieht man unter anderem daran, dass diverse Tokens (u.a. auch BNB von Binance) eigene Emojis bekamen – und so visuell aus den Tweets hervorstechen. Wenn sich nun Binance als Marktführer bei Krypto-Börsen einkaufen will, sagt das viel über die Zukunft von Twitter aus – natürlich auch, weil Elon Musk selbst Bitcoin, Dogecoin und zuletzt die NFTs von Bored Ape Yacht Club unterstützte.

Musks millionenschwere Umarmung von Bored Ape Yacht Club

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen