Krypto-Assets

2. Welle? Bitcoin springt auf 37.000 Euro, Ether übersteigt 2.500 Euro

Bitcoin und Ethereum. © Pierre Borthiry on Unsplash
Bitcoin und Ethereum. © Pierre Borthiry on Unsplash

Stehen Krypto-Kurse vor einer zweiten Welle 2021? Derzeit sieht es stark danach aus. Gegen Ende der Woche haben die Preise von Krypto-Assets wieder stark angezogen, wodurch Bitcoin und Ethereum als Marktführer auf ihre höchsten Werte seit dem großen Crash im Mai geklettert sind. So wird BTC nunmehr bei mehr als 37.000 Euro (43.000 Dollar) und ETH bei mehr als 2.600 Euro (3.000 Dollar) gehandelt.

Die Marktkapitalisierung insgesamt hat durch die Kursanstiege von BTC und ETH sowie der meisten anderen Krypto-Assets wieder stark zugelegt. Sie liegt nunmehr bei mehr als 1,5 Billionen Euro (1,8 Billionen Dollar). Das bedeutet einen Zugewinn von etwa 500 Milliarden Euro innerhalb von drei Wochen. Denn am fiel der Market Cap von Kryptowährungen auf etwa eine Billion Dollar – ein Tiefpunkt nach dem Mai-Crash.

Bitcoin-Chart.

Nun scheint das Narrativ, Bitcoin sei eine Absicherung gegen steigende Inflation und eine Alternative zu anderen Asset-Klassen wieder zu greifen. Das wiegt stärker als die vermehrten Bestrebungen der Politik in den USA und der EU, strengere Regeln bei der Besteuerung von BTC, ETH und Co. einzuführen.

Die teuren Wiederaufbauprogramme im Zuge der Corona-Krise kosten Billionen, und der Fiskus strengt sich diesseits wie jenseits des Atlantiks an, künftig mehr Steuerabgaben aus den Krypto-Anlegern herauszukitzeln. Weil dabei nicht nur Broker, sondern auch Anbieter von Wallets oder DeFi eine Überwachungsfunktion von Transaktionen zukommen könnte, protestiert die Krypto-Industrie in den USA derzeit gegen die Steuerpläne (mehr dazu hier).

Zebras & Unicorns: Blockpit-Gründer Florian Wimmer über das Investment und die Krypto-Trends

Ethereum steigt nach London-Upgrade

Ethereum-Chart.

Bei Ethereum kommt aktuell die Besonderheit des gelungenen Upgrades auf London und das darin enthaltene EIP-1559 zum Tragen. So wird durch die neuen Token-Burns (mehr dazu hier) erwartet, dass sich die menge an Ether mittelfristig einpendeln und langfristig wieder verringern wird. Diese deflationäre Wirkung, grob vergleichbar mit einem Bitcoin-Halving, könnte bereits jetzt für steigende Kurse sorgen.

Ethereum soll vor Ende 2021 auf stromsparendes Proof of Stake umgestellt werden

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen