Überblick

DOGE am Ärmel: Diese Sportvereine lassen sich von Krypto-Firmen sponsern

Floki und Bayer Leverkusen kooperieren schon länger. Andere Kryptowährungen ziehen nun nach. © Bayer 04 Leverkusen
Floki und Bayer Leverkusen kooperieren schon länger. Andere Kryptowährungen ziehen nun nach. © Bayer 04 Leverkusen

Vor nicht allzu vielen Jahren für nur einige wenige Insider spannend, haben es die diversen Kryptowährungen mittlerweile in den Mainstream geschafft. Nirgends zeigt sich das deutlicher als in der (kommerzialisierten) Welt des Sports. Zahlreiche Fußball Sportvereine, aber auch Klubs aus anderen Sportarten, laufen mit Krypto-Werbung auf ihren Trikots auf – oder machen anderweitig Werbung für die Assets. Wir haben einen Überblick über die Sportklubs mit Kryptowerbung erstellt.

Coinpanion sponsert Handball Sportvereine

Zuletzt gab etwa die TSG 1899 Hoffenheim aus der deutschen Bundesliga bekannt, künftig mit dem Logo eines Krypto-Assets zu werben. Manchester United setzt schon länger auf eine derartige Kooperation, der FC Barcelona könnte bald nachziehen. In Österreich unterstützt etwa Coinpanion die Handballmannschaft WESTWIEN, der Deal wurde erst heute bekanntgegeben. „Mit dieser Partnerschaft wollen wir ein Zeichen setzen: Es ist extrem wichtig, dass junge Talente andere junge Talente unterstützen. Einerseits glauben wir, dass die Leistung und Kraft der WESTWIEN-Talente ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft ist. Andererseits wollen wir das Bewusstsein schärfen, dass es die junge Generation ist, die die Welt von morgen und übermorgen gestalten wird. Wir freuen uns daher sehr, WESTWIEN bei seinen Zielen und Turnieren offiziell zu unterstützen“, heißt es dazu von Saad J. Wohlgenannt, CMO und Co-Gründer von Coinpanion.

Bitpanda wiederum ist Sponsor des italienischen Football-Nationalteams. Davor machte das Unicorn bereits beim Davis Cup Werbung, Ende des letzten Jahres war das Bitpanda-Logo in Innsbruck, Madrid und Turin prominent im Bild (wir berichteten). Sport und Krypto-Anbieter kooperieren also schon länger. Neuer ist, dass auch die Assets selbst direkt Sportsponsoring betreiben.

TSG Hoffenheim

Nur wenige Tage alt ist die Kooperation des Fußballvereins aus Sinnsheim mit Baby Doge. Man sei glücklich, mit einer „innovativen und führenden Marke wie Baby Doge“ zusammenzuarbeiten, hieß es vom Verein. Erklärtes Ziel ist es, eine „NFT-Kollektion des Klubs“ zu erschaffen. Werbung für Baby Doge soll etwa im Stadion zu sehen sein, auch diverse Werbeartikel dürften das Baby-Doge-Logo tragen.

Manchester United

20 Millionen Pfund oder rund 23,7 Millionen Euro erhält Manchester United für den Deal mit Tezos, der mittlerweile auch durch sein dürfte. Der soll auch Trikotwerbung beinhalten, genaue Informationen gibt es weder von Verein noch von Tezos. Gut möglich aber, dass Christiano Ronaldo bald mit einer Krypto-Werbung auf der Brust aufläuft. Tezos kennen Sportfans übrigens auch aus der Formel 1 (Red Bull Racing) und NBA (New York Mets).

Bayer 04 Leverkusen

Schon Ende letzten Jahres verlautbarte Bayer 04 Leverkusen einen Deal mit Floki, dem Unternehmen hinter der gleich lautenden Kryptowährung. Zu übersehen ist die Kooperation nicht mehr: Das Floki-Logo prangt an Ärmeln der Trikots und an den Werbebannern. Floki ist damit auch Premiumpartner des Bundesligisten.

FC Barcelona

Noch nicht fix, aber schon länger in der Gerüchteküche ist die Kooperation zwischen dem altehrwürdigen FC Barcelona und Polkadot. Angedacht sein soll ein Trikotsponsoring, genauer gesagt geht es um die Werbefläche auf den Ärmeln. Die Konkurrenz für Polkadot dürfte aber groß sein. Zuletzt hieß es, die besten Karten soll Spotify haben – im Prinzip hat so ein Ärmel aber wohl auch Platz für zwei Logos.

Solana vs. Cardano vs. Ethereum vs. Polkadot vs. Terra

Zahlreiche weitere Sportvereine Kooperationen

Darüber hinaus lassen sich noch zahlreiche weitere Kooperationen zwischen Unternehmen aus der Krypto-Branche und Sportligen, -veranstaltungen und -vereinen finden.

  • Binance ist Sponsor des FC Porto
  • Juventus Turin trägt auf den Ärmeln das Logo der Krypto-Plattform Bitget
  • N26 tritt als Trikot-Sponsor des Rapid Wien auf
  • Crypshark ist Sponsor des SK Rapid Wien
  • Crypto.com sponsert die UFC (Ultimate Fighting Championship), Formel 1 und hat das berühmte ehemalige Staples Center in Los Angeles in Crypto.com Arena umtaufen lassen. Dort spielen etwa die LA Lakers oder LA Clippers. Neu dabei ist der Angel City Football Club (ACFC), eine professionelle Frauenmannschaft aus den USA.
  • FTX.com sponsert das Formel 1-Team von Mercedes-Benz, die Philadelphia 76ers, unterstützt das International Cricket Council (ICC) und die Major League Baseball (MLB) oder hat sich die Namensrechte an der ehemaligen American Airlines Arena (heute FTX Arena) in Miami gekauft
  • eToro gilt als Vorreiter des Trends und sponserte bereits länger mehrere Premier League-Teams wie Aston Villa oder Newcastle United
  • Grayscale Investments betreibt eine Partnerschaft mit dem NFL-Team New York Giants

Wir gehen davon aus, dass die diversen Krypto-Assets und vor allem -Unternehmen rund um den Superbowl (14.02.) abermals im Mittelpunkt stehen werden. Es wird wohl alles auf ein weiteres Wettwerben von FTX und crypto.com hinauslaufen. Bleibt abzuwarten, wer wie für Aufmerksamkeit sorgen will.

NFT-Business: Peer-to-Peer, dezentral… schnurzegal

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen