Porträt

Geero: E-Bike aus der Steiermark will Lieferkettenproblemen trotzen

© Geero
© Geero

Viele Radfahrer:innen und solche, die es noch werden wollen, machen seit geraumer Zeit die Erfahrung, dass sie auf bestimmte Modelle und Ersatzteile teils Monate warten müssen und manche Komponenten erst gar nicht lieferbar sind. Pandemie und Ukraine-Krieg haben hier ihre Spuren hinterlassen. Im E-Bike-Segment werden Bestellungen sogar bis zu drei Jahre im Voraus geordert. Dieses Problem will die steirische E-Bike-Marke Geero lösen. Sie hat es nach eigenen Angaben geschafft, dass es keine Einschränkungen in der Lieferfähigkeit sowie der Qualität gibt und sämtliche Modelle über das ganze Jahr hindurch innerhalb weniger Tage lieferbar sind.

Niceshops übernimmt Mehrheit an „AustroConnect“ um Pakete in ganz Europa per Rad zu liefern

Wertschöpfungskette in Österreich verankert

Bei Geero handelt es sich um ein Joint Venture von niceshops und Bikee. Die steirischen Brüder Michael und Tomy Rath haben das gleichnamige E-Bike entwickelt. Gemeinsam mit niceshops hat das Jungunternehmen zudem ein internationales Lieferanten- und Onlineshop-Netzwerk auf die Beine gestellt. Sowohl die Produktion als auch Reparatur und Service erfolgen in der Steiermark. Damit soll ein Maximum an Wertschöpfung in Österreich bleiben.

Durch das gebündelte Markt- und Logistik-Know-how und die eigene Produktion ist Geero nach eigenen Angaben gegenüber Anbietern am Markt das gesamte Jahr 2022 in der Lage, das gewünschte E-Bike prompt zu liefern. In den meisten anderen Fällen findet die Produktion von Rahmen, Gabeln, Schaltungen, Bremsen und Akkus im asiatischen Raum statt. Geero konnte im Vorjahr mehr als 3.500 E-Bikes verkaufen. Das E-Bike ist in Österreich und Deutschland erhältlich.

Tier Mobility und N26 bieten Rabatte für E-Scooter und Co

Geero bietet besonders langlebigen Akku

Im Logistikzentrum im steirischen Saaz berechnet eine von niceshops eigens entwickelte Software aufgrund der Lieferhistorie, wie weit ein Produkt im Voraus geordert werden muss. Die Bestellungen erfolgen automatisch. Das intelligente System passt die Orderzeiten an die jeweiligen Lieferant:innenketten und Marktverhältnisse um Tage, Wochen und Monate an. Der Preis für die E-Bikes belauft sich, je nach Modell, auf zwischen rund 2.000 und 3.500 Euro.

„Wir müssen dazuschreiben, dass das Geero ein E-Bike ist“, erzählt Geero-Mitgründer Tomy Rath. Man sehe es dem weniger als 20 Kilogramm leichten Geero E-Bike nämlich nicht an, dass es einen entnehmbaren Akku in sich trägt. Dieser soll sehr langlebig sein und eine Reichweite von rund 100 Kilometern aufweisen. Geero gewährt auf den Akku drei Jahre Garantie. Auf Rahmen und Gabel gibt es sogar zehn Jahre Garantie. Das E-Bike hat in den Jahren 2020 und 2021 den FOCUS E-Bike Design Award erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen