Power Suit

German Bionic: Exoskelett hilft Flughafenpersonal beim Heben von Lasten

© German Bionic Systems
© German Bionic Systems

In der Gepäckabfertigung von Flughäfen müssen Mitarbeitende pro Stunde Hunderte von Gepäckstücken heben. Das kann schnell für starke Rückenbeschwerden sorgen, muss aber beim Reisefieber im Sommer richtig funktionieren. Hier will das Unternehmen German Bionic Systems Abhilfe schaffen – und zwar mit einem Exoskelett, das beim Heben assistiert. Bis zu 30 Kilogramm Unterstützung pro Hebevorgang verspricht das Exoskelett „Cray X“. Am Stuttgart Airport kommt es bereits zum Einsatz.

Hightech-Roboterhund bewacht Kraftwerk der Wien Energie

Nachhaltige Unterstützung durch Exoskelett

„Das Kofferschleppen ist ein Knochenjob. Wenn die Lader in der Gepäckabfertigung wie momentan mit einem enorm gestiegenen Pensum oft sechs Tage am Stück arbeiten müssen, macht irgendwann der Rücken nicht mehr mit“, sagt Armin G. Schmidt, Gründer und Geschäftsführer von German Bionic. „Unser Exoskelett ist dafür gemacht, genau da Abhilfe zu schaffen, nicht nur akut, sondern vor allem nachhaltig. Und der dadurch geschaffene ergonomische Gesundheits- und Arbeitsschutz kann auch ein überzeugendes Argument beim Anwerben von dringend benötigten neuen Arbeitskräften sein.“

Der kleine und leichte Power-Suit Cray X von German Bionic lässt sich laut dem Unternehmen wie ein Rucksack tragen. Er biete bis zu 30 Kilogramm Unterstützung pro Hebevorgang, eine aktive Laufunterstützung und sei über die German Bionic IO-Plattform in den digitalen Workflow integriert. Damit sollen Mensch und Maschine nahtlos und intuitiv miteinander interagieren können. Neben dem Flughafen Stuttgart nutzen auch Unternehmen wie Ikea, Fiege oder DPD das Exoskelett.

Silana: Nähmaschinen-Roboter soll Modeindustrie revolutionieren

German Bionic will Lastenheben für mehr Menschen ermöglichen

Der Power Suit lässt sich mit seinen verstellbaren Trägern individuell auf nahezu jede Körpergröße einstellen. Er soll sich bei der Arbeit mühelos den Bewegungen der Arbeitskräfte anpassen und diese verstärken. Dadurch sollen auch Menschen, die bislang für schwerere manuelle Arbeit nicht in Frage kamen, diese ausführen können. Das Cray X ist außerdem mit der eigens entwickelten Software Smart Safety Companion ausgestattet. Dieses Echtzeit-Ergonomie-Frühwarnsystem soll Fehlhaltungen und falschen Hebetechniken vorbeugen und so überlastungsbedingte Fehler und Verletzungen verhindern.

Laut German Bionic handelt es sich beim Cray X um das weltweit erste und einzige Roboter-Exoskelett mit einer TÜV-Zertifizierung. Durch die Unterstützung des Power Suit soll es möglich sein, mehr Mitarbeiter:innen einzustellen und so das Chaos am Flughafen im Sommer deutlich zu reduzieren. Cray X hat schon mehrere Auszeichnungen gewonnen, darunter den Bayerischen und Deutschen Gründerpreis.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen