Bericht

Massive Kündigungswelle soll als nächstes Tesla treffen

© Tesla
© Tesla

Nachdem er seine Mitarbeiter:innen per strikter Order aus dem Home Office zurück in die Büros gezwungen hat, steht bei Tesla der nächste Stress ins Haus. Wie Reuters exklusiv berichtet, soll der nach wie vor wertvollste Autohersteller der Welt (Market Cap: ca. 800 Mrd. Dollar) massive Kürzungen bei den Stellen planen. Die Rede ist von etwa 10 Prozent der Belegschaft. Damit wären zehntausend oder mehr Menschen weltweit betroffen.

Die Information geht aus einem Mail von CEO Elon Musk hervor, das an Tesla-Manager:innen gesendet wurde und von Reuters eingesehen werden konnte. Darin werden sie auch aufgefordert, alle geplanten Neueinstellungen zu pausieren. Stimmen die Informationen, dann schwappt die große weltweite Kündigungswelle, die durch den Tech-Sektor läuft, nun auf einen der ganz großen Player über.

Elon Musk pfeift Tesla-Manager:innen zurück ins Büro – unter Drohung der Kündigung

Stellenkürzungen schwappen durch Tech-Sektor

Musk hat in den vergangenen Wochen immer wieder vor einer Rezession gewarnt. DIese ist im Tech-Bereich längst angekommen. Laut Layoffs.fyi wurden in den vergangenen Monaten seit Beginn des Ukrainekriegs zehntausende Jobs bei Firmen wie Netflix, Klarna oder Gorillas gestrichen. Das kommt nach einem Jahr der Rekorde, i dem die Bewertungen von eben diesen und anderen Tech-Unternehmen auf neue Höhen schossen. Doch die Zinswende in den USA zur Bekämpfung der grassierenden Inflation und die Auswirkungen der Corona-Krise und des Ukrainekriegs drehen den Markt nun in sein Gegenteil.

Die pessimistische Stimmung bei Musk und Tesla hinsichtlich der wirtschaftlichen Weiterentwicklung wird von vielen geteilt. JPMorgan Chase CEO Jamie Dimon, Chef der wertvollsten Bank der Welt, sprach kürzlich von einem „Hurrikan“, der bald durch die Wirtschaft fegen würde. Zuletzt haben viele prominente Investor:innen ihre Portfolio-Firmen aufgefordert, schnell Ausgaben zu kürzen – und das trifft zuerst und am sichtbarsten Jobs.

Noch ist nicht zu sehen, wie die Wirtschaftskrise die Nachfrage nach E-Autos betreffen wird. Tesla ist in der Corona-Krise sehr gut gefahren und konnte immer wieder Rekordzahlen vorzeigen. Nun bleibt abzuwarten, wie sich das zweite Quartal 2022 entwickelt hat. Belastet wird es sicher durch die COVID-Lockdowns in Shanghai und den Ukrainekrieg.

„Crypto Winter“: Erste Kündigungswellen erschüttern Krypto-Industrie

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen