Porträt

revitalyze: Tiroler Startup will kreislauffähiges Bauen zum Mainstream machen

Die revitalyze-Gründer Patrick Gössl & David Plaseller © revitalyze
Die revitalyze-Gründer Patrick Gössl & David Plaseller © revitalyze

Die Baubranche ist nicht nur für 38 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich, sondern auch für über die Hälfte des Abfallaufkommens, Tendenz steigend. Das Tiroler Startup revitalyze will das ändern. Die Jungfirma entwickelt einen One-Stop-Shop für die Wiederverwendung von kreislauffähigen Bauteilen bestehender Gebäude. Damit will das Unternehmen die Materialbeschaffung von Kreislaufbauteilen automatisieren und gleichzeitig eine Lösung zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks bieten.

TechWoodHomes: Wiener Startup baut Tech-Holzhäuser gleich mit PV-Anlage am Dach

revitalyze will Baubranche revolutionieren

„Wir glauben, dass unsere Plattform das Potenzial hat, die Baubranche zu revolutionieren und den dringend benötigten Wandel voranzutreiben,“ erklärt Mitgründer David Plaseller. Gemeinsam mit Patrick Gössl hat er revitalyze ins Leben gerufen. Den beiden Gründern zufolge werden derzeit weniger als ein Prozent der beim Abriss anfallenden Materialien in anderen Gebäuden wiederverwendet, obwohl sich hier bis zu 70 Prozent der CO2-Emissionen einsparen ließen.

revitalyze verfolgt daher das Ziel, die Wiederverwendung von Bauteilen zum Standard zu machen. Bei bestehenden Gebäuden mangelt es häufig an Daten und Tools, um Bauteile zu erfassen und sie im Kreislauf zu halten. Hierfür entwickelt das Startup eine digitale Lösung von der Bestandsanalyse bis zur aktiven Vermittlung im Partnernetzwerk. Dadurch sollen Baustellen wesentlich nachhaltiger werden.

Zukunftsquartier Village im Dritten: Erdwärme-Bohrungen für Bauprojekt begonnen

Startup ist Finalist beim World Global Congress 2023

Die Jungfirma hat mit diesem Konzept bereits Auszeichnungen erhalten. Unter anderem gewann revitalyze 2021 den Tiroler Innovationspreis, ist nun unter den Finalisten des Josef Umdasch Research Price und wird seine Lösung im Rahmen des World Global Congress 2023 vom 31. Mai bis zum 03 Juni in Puebla, Mexiko vorstellen.

„Wir freuen uns sehr, Finalist beim World Global Congress 2023 zu sein, da wir so die Möglichkeit haben, unseren Ansatz einem globalen Publikum vorzustellen“, so Plaseller. „Unsere Mission ist es, kreislauffähiges Bauen vom Nischenthema zum Mainstream zu machen und diese Anerkennung ist ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement unseres Teams.“ Beim World Global Congress will revitalyze als Finalist die Möglichkeit nutzen, seine Plattform einem diversen Publikum zu präsentieren und sich mit anderen innovativen Startups zu messen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen