Marktstart

Smarte Brille: Facebook bringt Ray-Ban Stories nach Österreich

Die Ray-Ban Stories. © Meta
Die Ray-Ban Stories. © Meta

Facebook auf der Nase: Meta bringt die „Ray-Ban Stories“, smarte Brillen mit integrierter Kamera und Mikrofon, auch in Österreich auf den Markt. Ab heute (17. März) soll die Brille online und in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften in Spanien, Österreich und Belgien sowie ab dem 14. April in Frankreich erhältlich sein. Sie kostet ab 329 Euro.

Ray-Ban Stories: Drei Varianten

Die Brillen sind in drei Versionen erhältlich, vier zusätzliche Farbgestaltungen soll es dann ab April geben. Die Funktionalität unterscheidet sich nicht von anderen „Smart Glasses“:  Die Ray-Ban Stories haben zwei integrierte 5-MP-Kameras, mit denen die Nutzer:innen Fotos und Videos freihändig durch Sprachbefehle oder über das Drücken der Aufnahmetaste der Brille aufnehmen können. Die Brille verfügt außerdem über integrierte Open-Ear-Kopfhörer sowie ein Audio-System mit drei Mikrofonen, das für die Sprach- und Tonübertragung bei Anrufen und Videos sorgt. Mit der Facebook View-App für iOS oder Android lassen sich Fotos oder Videos dann importieren, bearbeiteen und auf Facebook, Instagram, WhatsApp, Messenger und Twitter mit anderen teilen. Ein Facebook-Account ist dafür zwingend vorausgesetzt.

Software-Update

Die Ray-Ban Stories wurden im September 2021 in den USA, Australien, Kanada, Irland, Italien und Großbritannien eingeführt. Mit dem Marktstart hierzulande soll es eben neue Farb- und Glasvarianten geben, außerdem bekommt die Software ein Update und spricht fortan auch Französisch und Italienisch. Zudem erlaubt die Brille es nun, bis zu 60 Sekunden an Videos aufzunehmen. Bisher war die Aufnahmezeit auf maximal 30 Sekunden begrenzt. Mit einem im April erscheinenden Update soll es dann möglich sein, in den Einstellungen der Facebook View-App zwischen 30 und 60 Sekunden als maximale Aufnahmelänge zu wählen. Die Ray-Ban Stories sollen dann in insgesamt 28 verschiedenen Varianten erhältlich sein.

Datenschutz-Aufklärung

Immer ein Thema bei smarten Geräten ist der Datenschutz – vor allem, wenn neben dem Auge des Trägers oder der Trägerin direkt eine Kamera verbaut ist. Facebook will das bewusst sein, im April soll „in den EU-Märkten“ darum eine Art Aufklärungskampagne starten. „Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, auf welche Signale man achten sollte, wenn man die Brille benutzt, und dass man die Aufnahme beenden sollte, wenn jemand in der Nähe signalisiert, dass er nicht auf einem Foto oder Video erscheinen möchte. Die Kampagne wird die Menschen auch darauf aufmerksam machen, dass sie in der Nähe von Minderjährigen vorsichtig fotografieren sollten“, erklärt Facebook dazu. Zudem werden man sich „weiterhin mit externen Expert:innen über neue Funktionen und Aktualisierungen beraten“.

Trending Topics hat eine Ray-Ban Stories zum Testen erhalten. Der Artikel dazu folgt in den nächsten Tagen.

Facebook erlaubt Gewaltaufrufe gegen Putin und russisches Militär

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen