Fahrzeug

Japanisches Startup präsentiert Hoverbike im Star Wars-Stil

Das Hoverbike von Aerwins © Instagram Xturismo_official
Das Hoverbike von Aerwins © Instagram Xturismo_official

Fans der Star Wars-Filmreihe erinnern sich bestimmt noch gerne an die berühmte Speeder-Bike-Verfolgungsjagd aus „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, bei der schwebende Motorräder zum Einsatz kommen. Für diejenigen, die sich selbst immer gewünscht haben, auf so einem Bike zu fahren, gibt es gute Neuigkeiten. Denn das japanische Startup Aerwins hat auf der Detroit Auto Show das Hoverbike „Xturismo“ vorgestellt und damit beim Publikum für Begeisterung gesorgt, berichtet t3n. In Japan ist das Gefährt bereits auf dem Markt, hat aber erwartungsgemäß noch keine Straßenzulassung.

Elektra Solar: Bayrisches Unternehmen schafft Erstflug mit E-Flugzeug

Hoverbike schwebt mithilfe von Propellern

Das Hoverbike ist eine Mischung aus einem Motorrad und einer Drohne. Es ist 3,7 Meter lang und 2,4 Meter breit. Sechs Rotoren treiben es an: Zwei große Rotoren, die dort sitzen, wo bei einem Motorrad die Räder sind, lassen es schweben. Vier lenkbare Propeller, je zwei vorne und hinten, sind für die Steuerung und die Fortbewegung da. Die lenkbaren Propeller sind elektrisch angetrieben. Für den Auftrieb sorgt allerdings ein etwa 230 PS (170 Kilowatt) starker Verbrennungsmotor. Er stammt aus einem Serienmotorrad von Kawasaki und triebt die beiden großen Rotoren an.

Nach Angaben von Aerwins kann Xturismo Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometer pro Stunde erreichen. Das Hoverbike verfüge außerdem über genug Power für 40 (Flug-)Minuten. Das Hoverbike ist in Japan bereits auf dem Markt, weil es dort nicht als Luftfahrzeug klassifiziert ist, für das ein Pilotenschein erforderlich ist. Es soll in einer abgespeckten Version im Jahr 2023 auch in den USA auf den Markt kommen.

Tesla bringt mit ATV „Cyberquad“ eine Kinder-Version des Cybertrucks

Aerwins arbeitet an Billigversion von Xturismo

Der Preis für das Xturismo liegt derzeit bei satten 777.000 US-Dollar. Aerwins plant allerdings auch ein weiteres, kleineres Hoverbike mit rein elektrischem Antrieb. Das Startup will den Preis so bis zum Jahr 2025 sukzessive auf 50.000 Dollar senken, berichtet Reuters. Firmengründer Shuhei Komatsu hat sich bei der Idee zu dem Hoverbike übrigens tatsächlich von Star Wars inspirieren lassen. Fans können sich also möglicherweise in Zukunft darauf freuen, die Szene aus dem Film in der Realität zu erleben – hoffentlich aber ohne die Zusammenstöße mit Bäumen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen