Wachstum

London ist Europas Hotspot für Impact-Startups

London, Bus, Öffis, Stadt
© Unsplash

San Francisco und London sind weltweit die größten Hotspots für Impact-Startups. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Auftrag der Londoner Stadtagentur London & Partners gemeinsam mit dem Analyseunternehmen Dealroom. Für den Report wurden über 5.000 Startups untersucht und nur jene berücksichtigt, die ihr Geschäftsmodell auf zumindest eines der 17 Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen ausrichten.

Das Ergebnis mag allerdings wenig überraschen, denn San Francisco und London sind grundsätzlich zwei der größten Startup-Hubs der Welt. Grundsätzlich dürfte Impact-Tech aber in Europa besonders stark sein, denn die Studie setzt die Liste der größten Hubs so fort: Paris, Berlin, Stockholm, Shanghai, Peking.

Trotz Coronaviruskrise steigen die Investments

Das Wachstum ist beachtlich: Seit 2015 sind Risikokapital-Investments in Londoner Impact-Startups um fast 800 Prozent gestiegen, berichtet das Online-Magazin TechCrunch. Damit ist in London fast acht mal mehr Geld in diesen Bereich geflossen als noch vor fünf Jahren – in Europa sind die Investments dreimal höher als 2015. Und trotz Coronaviruskrise ziehen die Investments weiter an: Heuer ist bis Oktober bereits mehr als 1 Milliarde Dollar Risikokapital in Londoner Impact-Tech-Startups geflossen – 2020 liegt demnach schon jetzt auf dem Niveau des gesamten Vorjahres.

Investments in GreenTech-Startups steigen stark. Aber das Niveau ist noch gering.

Londons Impact-Unicorns

Mit Octopus Energy (erneuerbare Energie), Arrival (CO2-neutrale Öffis), Gousto (Food) und Babylon Health (Künstliche Intelligenz in der Medizin) zählt die Stadt auch einige „Unicorns“ zu ihren Impact-Startups – das sind Firmen mit einer Bewertung von mehr als 1 Milliarde Dollar. Arrival konnte 2020 mit 118 Millionen Dollar die größte Impact-Investment-Runde  unter den analysierten Jungunternehmen abschließen. In San Francisco sind 2020 bereits 1,7 Milliarden Dollar in Impact Tech geflossen – seit 2015 haben sich die Investments fast verdreifacht.

Strategiewechsel beim Wiener Startup WisR

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen