Florida

Solarenergie: Im Sunshine State steht die größte Anlage zur Speicherung von Sonnenkraft

Solarstrom, Photovoltaik, PV, Paneel, Energie
© Pixabay

Erneuerbare Energie, wie die Solar- und Windkraft, sind der Schlüssel für die Energiewende, haben aber im Moment noch ein Manko: Wenn die Sonne nicht scheint oder kein Wind weht, kann keine Energie generiert werden. Daher ist die Entwicklung von effizienten Speichermöglichkeiten ein weiterer elementarer Punkt für die Energiewende und die Versorgungssicherheit.

In Florida ging nun Mitte Dezember ein Mega-Projekt zur Speicherung von Solar-Energie ans Netz. Das „Manatee Energy Storage Center“ des amerikanischen Unternehmens Florida Power & Light Company (FPL)  besteht aus einer 74,5 Megawatt-Photovoltaikanlage und dem Batteriesystem (409 Megawatt / 900 Megawattstunden). Dafür wurden insgesamt 132 Batteriecontainer auf einem 40 Hektar großen Grundstück installiert. Das sei, FPL zufolge, die größte solarbetriebene Batterie der Welt.

Unbeabsichtigt: Nuklear-Startup Seaborg entwickelt Speicher für Erneuerbare Energien

Energie, wenn sie gebraucht wird

„Die Energiespeicherung ist ein wesentliches Puzzlestück, wenn es darum geht, auf unserem schnellen Ausbau der Solarenergie aufzubauen und eine hellere, nachhaltigere Energiezukunft zu schaffen, auf die wir uns alle verlassen können, auch die nächste Generation“, so Eric Silagy, Präsident und CEO von FPL.

Zehn Monate hat der Bau gebraucht. Im Februar 2021 wurde der Anfang gemacht, im August 2021 gab FPL dann die Installation des ersten Batteriemoduls bekannt. Wenn genügend Energie vorhanden ist, werden diese Module nun aufgeladen, damit dann zu Spitzenseiten, wenn der Strom am teuersten und oft auch am kohlenstoffintensivsten ist, die Energie in das örtliche Netzsystem einleitet wird. Laut einer Mitteilung des Unternehmens im März 2019, soll den Kund:innen von FPL durch das Manatee Energy Storage Center über die gesamte Laufzeit rund 100 Millionen US-Dollar durch den Ausgleich der Brennstoffkosten erspart werden.

Bis 2030 will FPL fast 40 Prozent des Stroms des Unternehmens aus erneuerbaren Quellen genieren.

Enapter: Das Clean-Tech, das grünem Wasserstoff den Durchbruch bringen will

Weitere Großprojekte folgen

Auch wenn das Unternehmen aus Florida im Moment sich damit rühmt, dass ihre Anlage die größte der Welt sei, wird es wohl nicht lange dabei bleiben. Wie das Magazin Energy Storage News berichtet, befinden sich ebenfalls in den USA zwei Batteriebauprojekte in Fertigstellung, welche anschließend größer sein werden als das Manatee Energy Storage Center. So hat bereits das Unternehmen Clearway mit dem Bau des Daggett-Projektes in San Bernadino, Kalifornien begonnen, welches 482 MW an Solarenergie mit 394 MW an Batteriespeichern kombinieren wird und auch das Unternhemen Terra-Gen baut mit Partnerunternehmen die Edwards Sanborn Solar-plus-Storage-Anlage im kalifornischen Kern County, die 760 MW an Photovoltaik und 2.445 MWh an Batteriespeichern umfassen wird.

EU setzt ebenfalls auf Batterien

Auch in Europa ist der Bedarf an Batteriesystemen längst erkannt worden. Laut einer Mitteilung der Europäischen Union im Frühjahr 2021 seien Batterien ein „Schlüsselfaktor einer CO2-armen Wirtschaft“ und „entscheidend“ zum Erreichen des EU-Ziels der Senkung der Treibhausgasemissionen um 55 Prozent bis 2030. Dabei inkludieren sie sowohl Batteriesysteme im Energiesektor, als auch im Verkehrssektor, in elektrisch betriebenen Fahrzeugen beispielsweise, und unter „Gesichtspunkten des Wettbewerbes“. In Europa sind im Moment von daher verschiedene Projekte in Umsetzung, so die EU, welche sich auf das Herstellen von Batteriezellen fokussieren.

Volvo baut mit Northvolt klimaneutrale Batterien-Gigafabrik

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen