Raumfahrt

TTTech: Wiener Unicorn mit Technologie an Bord von NASA-Mondflug

NASA-Testflug: TTTech mit an Bord © NASA/Bill Ingalls
NASA-Testflug: TTTech mit an Bord © NASA/Bill Ingalls

Am heutigen Mittwoch ist der erste NASA-Testflug um den Mond im Rahmen des „Artemis“-Programms gestartet. Das ist der nächste Schritt für die Rückkehr der NASA zum Mond und soll den Weg für bemannte Missionen zum Mars ebnen. Mit an Bord ist auch ein österreichisches Unternehmen. Das Unicorn TTTech ist mit seinen Produkten im sogenannten Avionik-System vertreten. Hierbei handelt es sich um das „zentrale Nervensystem“ der Raumkapsel.

TTTech: Dirk Linzmeier wird neuer CEO des Wiener AutoTech-Unicorns

Artemis-Programm soll Menschen auf Mond zurückbringen

Der mit Artemis I betitelte Flug ist der erste unbemannte Flug der Orion-Raumkapsel auf der leistungsstärksten Rakete der Welt, dem Space Launch System. Orion fliegt dabei eine Runde um den Mond, um wichtige Daten für den nächsten bemannten Flug zu sammeln. Artemis hat zum Ziel, wieder Menschen, vor allem die erste Frau und die erste Person of Color, auf den Mond zu bringen und auch die weitere Weltraumerforschung bis zum Mars zu ermöglichen. Neben TTTech hat auch Magna in Graz Komponenten für Orion geliefert.

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Start von Artemis I und wir sind sehr stolz darauf, als eines von nur zwei österreichischen Unternehmen mit an Bord zu sein. Wir haben viele Jahre lang eng mit unseren Partnern in den USA, den Firmen Lockheed Martin und Honeywell, sowie der NASA und auch mit Airbus Defense & Space und der Europäischen Weltraumagentur (ESA) auf dieses Ziel hingearbeitet. Artemis I ist die erste von drei Artemis-Missionen, bei denen unsere Produkte verwendet werden und die auf österreichische Technologie und Innovation vertrauen,“ sagt Christian Fidi, Senior Vice President Business Unit Aerospace bei TTTech.

Wiener TTTech Auto holt 250 Millionen Euro Investment von Audi und Aptiv

TTTech-Komponenten für sicherheitskritische Funktionen

Die Produkte von TTTech Aerospace bilden die Basis für den Aufbau des „TTEthernet“-Netzwerks. Dieses System verbindet eine Vielzahl von eigenständigen Sensoren, Computern und Aktuatoren miteinander. Diese Komponenten sind für verschiedene sicherheitskritische Funktionen, unter anderem Flugsteuerung oder Lebenserhaltungssysteme, sowie nicht-kritische Funktionen wie beispielsweise Videokommunikation zuständig. TTEthernet soll den Datentransfer innerhalb der Raumkapsel unterstützen. Ebenfalls soll das System bei der Interoperabilität mit anderen Raumfahrzeugen, Trägerraketen und der NASA Gateway Raumstation helfen.

TTTech Aerospace arbeitet seit 2006 mit der NASA sowie den amerikanischen Großunternehmen Honeywell und Lockheed Martin zusammen. Honeywell liefert das Avionik-System, Lockheed Martin ist der Hauptauftragnehmer für Orion. Die Produkte von TTTech Aerospace werden auch im Europäischen Servicemodul der ESA verwendet. Das Servicemodul stellt Hauptantrieb und Energie bereit, speichert aber auch Treibstoff, Wasser, Sauerstoff und Stickstoff.

Der erste erfolgreiche Testflug von NASA Orion erfolgte im Jahr 2014. Danach gab es weitere Testreihen und Anpassungen in Vorbereitung für den Start von Artemis I. Nach Abschluss des ersten unbemannten Testfluges soll mit Artemis II der erste bemannte Testflug stattfinden.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen