Veranstaltung

ViennaUP’22: Startup-Großevent verzeichnet 10.000 Besucher:innen

ViennaUP'22 © Wirtschaftsagentur Wien / Hannes Winkler
ViennaUP'22 © Wirtschaftsagentur Wien / Hannes Winkler

Die zweite Ausgabe der ViennaUP’22, die von 27. Mai bis 3. Juni in Wien stattfand, ist nun vorbei. Nun zieht das internationale Startup-Event eine erste Bilanz. Bis zu 10.000 Besucher:innen aus 67 Staaten haben an diesem Großevent teilgenommen. Über 60 Einzelevents in 28 unterschiedlichen Locations in elf Wiener Bezirken wurden von rund 30 verschiedenen Veranstalter:innen angeboten.

ViennaUP’22: Wien soll zum internationalen Startup-Zentrum werden

„Zu den etablierten Startup-Hubs aufgeschlossen“

„Die Stadt und die Wiener Startup-Szene haben sich mit der ViennaUP’22 einen fixen Platz unter den größten und relevantesten Startup-Festivals in Europa erobert. Wir haben uns als Startup-Hub in den letzten beiden Jahren enorm schnell entwickelt und zu den etablierten Hubs aufgeschlossen“, so Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke. Die Events im Zuge des Festivals drehten sich rund um die Themenbereiche Technologie, Umwelt, Soziales und Frauen als Business Leaderinnen. Hunderte Startups waren dabei anwesend.

Vorausgegangen ist der ViennaUP’22 eine internationale Kampagne, die ausschließlich Business-Zielgruppen in ausgesuchten Ländern ansteuerte. „Zwölf Millionen Wirtschafts-Interessierte haben über die Kampagne von Wien und der ViennaUP erfahren“, sagt Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien. Im Schnitt kamen trotz eingeschränkter Reisefreudigkeit durch die Pandemie rund 40 Prozent der Teilnehmenden aus dem Ausland. Im vergangenen Jahr musste die erste Ausgabe der ViennaUP noch digital stattfinden, im Jahr 2022 war sie erstmals ein physisches Event.

Event-Industrie sieht trotz Öffnungen großes Potenzial im Metaverse

ViennaUP’22 zieht internationale Jungfirmen an

Die internationalen Startups reisten unter anderem aus Pakistan, einigen afrikanischen Ländern, den USA oder Kanada nach Wien. Ein besonders hoher Anteil kam aus dem CEE-Raum. Manche könnten sich laut den Veranstalter:innen sogar vorstellen, ihren Sitz nach Wien zu verlegen. „Wir überlegen uns Wien als unseren europäischen Hauptgeschäftssitz. Die Lebensqualität und die Lebenshaltungskosten sind für ein junges Unternehmen wie uns wirklich gut. Und auch wie leicht erreichbar Wien ist – es liegt im Zentrum Europas“, kommentiert Denby Royal, Gründerin des Startups Arbor aus Kanada.

Zu den Veranstaltungshöhepunkten der ViennaUP’22 zählten das Event für Business Leaderinnen „Lead Today – Shape Tomorrow“, bei dem mehr als 40 Speaker:innen auftraten. Ebenfalls wichtig: Der dreitägige „Sustainable Blockchain-Hackathon“ und der „Connect Day 2022“ als zentrale Matchmaking-Veranstaltung der ViennaUP’22 für Startups, Unternehmen und Investor:innen.

Eine Nachschau ausgewählter Events gibt es hier zu sehen.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen