Startup-Interviewer

10 Startup-Tipps von Female Founders für angehende Gründer:innen

© Adobe Firefly
© Adobe Firefly
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Zahlreiche Female Founders aus den österreichischen Bundesländern führten bereits ein AI-Gespräch mit dem Startup-Interviewer von Trending Topics. Dabei teilten zehn von ihnen wertvolle Erkenntnisse aus ihrer bisherigen Startup-Karriere und haben diese in praktische Tipps für andere Gründer:innen gepackt. Das ganze Interview mit den Gründer:innen ist in der jeweiligen Headline verlinkt.

Vera Grablechner, Founderin und CEO myCulture

Das Ziel des Wiener Startups ist, den Kunstsektor durch personalisierte Empfehlungen für Ausstellungen mittels Machine Learning zu stärken. Ihr Tipp für Gründer:innen lautet: Resilienz und der Austausch mit anderen Gründer:innen sind erfolgsentscheidend. Es wird nicht immer alles glatt laufen – Entrepreneurship ist eine Achterbahnfahrt – und dann ist es wichtig, nicht den Mut zu verlieren und zu wissen, wo man Unterstützung bekommen kann.”

Claudia Granig, Gründerin Bare Skin Face Yoga

Das Tiroler Beauty-Startup hat sich auf Online-Tutorials und Trainer:innenprogramme für Face Yoga spezialisiert. Die Gründerin hat gleich drei Devisen, die sie angehenden Startup-Founders ans Herz legt:

  1. Finde ein Geschäftsfeld, für das du wirklich brennst. Deine Leidenschaft wird dich durch die schwierigen Zeiten tragen. Definiere eine klare Vision für dein Unternehmen. Zu wissen, wohin du willst, hilft dabei, fokussiert und motiviert zu bleiben.
  2. Knüpfe Kontakte zu anderen Unternehmern, potenziellen Partner:innen und Mentor:innen. Ein starkes Netzwerk kann wertvolle Unterstützung und Ratschläge bieten. Finde erfahrene Mentor:innen, die dich auf deinem Weg begleiten und dir wertvolle Einblicke geben können.
  3. Verstehe die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kund:innen. Dein Erfolg hängt davon ab, wie gut du diese erfüllen kannst. Suche aktiv nach Kundenfeedback und nutze es, um deine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

Jasmin Hadrany, Co-Founderin und CEO Boolee

Die interaktive SaaS-Plattform vom Wiener DeepTech-SaaS-Startup Boolee generiert und analysiert Daten und Reporting-Insights „auf Knopfdruck”. Für die Gründerin gilt als oberste Prämisse: „Problemorientiert arbeiten und nicht lösungsorientiert; durchziehen!”

Patricia Fichter, Designerin und Gründerin DirndlFit

Das Salzburger Startup DirndlFit hat eine KI-App entwickelt, die das Trachten-Shopping revolutionieren soll, indem sie Nutzerinnen ermöglicht, die perfekte Dirndl-Passform per Foto zu finden. Für Fichter zählt vor allem: „Tauscht euch mit anderen Startups aus, insbesondere mit solchen, die schon dort sind, wo ihr hin wollt. Sucht euch Mentor:innen in eurem Fachbereich und lernt euren Markt sowie eure Zielgruppe genau kennen. Und seid offen und flexibel. Dann steht ihr euch nicht im Weg 😉.”

Anna Maria Brunnhofer-Pedemonte, CEO & Co-Founder ImpactAI

Einen Tipp für KI-orientierte Startups liefert die erfahrene Mehrfachgründerin Brunnhofer-Pedemonte. ImpactAI aus Linz baut Tools für Fortune-500-Unternehmen und KI-Scale-ups, die ihre GenAI-Agenten und Chatbots kontrollieren und verbessern wollen. „Sei widerstandsfähig und kenne dein eigenes Warum. Das wird dir helfen, deinem Nordstern zu folgen – egal, was andere Leute über AI denken.”

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb: i2b lädt zur Teilnahme ein

Isabella Salzmann, Co-Founder und COO Gleap

Das Vorarlberger SaaS-Startup hat eine AI-unterstützte Software entwickelt, die Entwickler:innen und Support-Teams im Bereich Customer Support und User Experience bei Apps und Websites unterstützt. Für Salzmann zählt: „Dran bleiben! Glaubt an euch, seid mutig und gebt nicht zu schnell auf. Auch bei Gleap hat es gerade mit der Ausgründung am Anfang etwas gedauert, bis unser Tool Fahrt aufgenommen hat. Wir haben aber stets an unser Produkt geglaubt und daran weiterentwickelt – das hat sich bezahlt gemacht.Ganz wichtig ist aus meiner Sicht auch, das richtige Team zu haben. Das ist – würde ich sagen – fast noch wichtiger als die Idee selbst.

Jennifer Simonjan, Co-Founder PIktID

Das Kärntner KI-Startup PiktID möchte die Bildbearbeitung revolutionieren. Die Lösung umfasst höheren Datenschutz in Online-Medien, indem es mithilfe von künstlicher Intelligenz hochwertige Bildanonymisierungen durchführt – ohne die visuelle Ästhetik zu beeinträchtigen. Der Schlüssel zum Erfolg für Simonjan lautet:Das Gründerteam. Es ist sehr wichtig, sich gut zu verstehen, die gleiche Vision zu teilen und sich gegenseitig in den verschiedenen Entwicklungsphasen zu unterstützen. Unterschiedliche Charaktere im Team zu haben, mag zunächst schwierig erscheinen, ist aber tatsächlich sehr bereichernd. Wir lernen ständig voneinander und unterstützen uns gegenseitig.” Als zweiten Punkt nennt sie ein starkes Netzwerk, um Kontakte zu potenziellen Investor:innen, Business Angels und der eigenen Zielgruppe aufzunehmen. 

Caroline Schober, CEO und Co-Founder Neworn 

Das Wiener Startup Neworn hat eine Plattform entwickelt, die den Handel mit Secondhand Baby- und Kinderkleidung ermöglicht. Gründerin Schober über ihr Erfolgsgeheimnis: „Erstens: In jedem Schritt die Opportunitätskosten abwägen und richtig Prioritäten setzen. Zeitens: Netzwerken und sich trauen, im Netzwerk nach Hilfe zu bitten!”

Verena Sowa, Gründerin like2camp

Das 2023 gegründete Salzburger Startup hat eine Plattform gebaut, die „naturnaher Stellplätze“ für Camping-Begeisterte vermittelt und konnte vor kurzem eine fünfstellige Finanzierungsrunde abschließen. Sowers Tipp an die Startup-Community: Sucht euch Communities und Netzwerke, die euch stärken und Mut geben, diesen Weg zu gehen. Wenn ihr etwas genauer hinschaut, werdet ihr merken, dass alle nur mit „Wasser waschen“ und es ganz viel Mut und Ausdauer erfordert, ein Startup zu gründen.”

Martina Hirzberger, Co-Founderin PlacesofJuma

Hirzberger bezeichnet sich als moderne Nomadin und hat das in Leoben beheimatete Startup PlacesofJuma gegründet. Dabei handelt es sich um eine Reiseblog-Plattform entwickelt, auf der Nutzer:innen Informationen rund um die Themen Urlaub, Reisen, Städtetrips, Roadtrips sowie Tipps zu Hotels und Unterkünften finden können. Sie fordert dazu auf: Folge deiner Leidenschaft! Starte mit einer Idee oder einem Thema, das dich wirklich begeistert. Bei uns war es das Reisen. Genau diese Leidenschaft für dein Thema wird dir helfen, durch schwierige Zeiten zu kommen!”

 

Newsrooms.AI launcht mit Software-Paketen für Corporates, Medien & Startups

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen