Krypto-Update

Crypto.com Coin bleibt unaufhaltbar – Ethereum knackt wieder 3.800 Euro-Marke

© Trending Topics
© Trending Topics

Am Dienstag gab es auf dem Kryptomarkt wieder einige Korrekturen, besonders bei Avalanche (Trending Topics berichtete). Dagegen sieht die Lage am Mittwoch (24. November) wieder besser aus. Viele Top-Währungen verzeichnen ein Wachstum. Dabei sticht die Aufsteigerwährung Crypto.com Coin erneut massiv hervor. Ein deutliches Plus zeigt sich bei Ethereum und auch bei Polygon. Gebremst sind dagegen Avalanche sowie Cardano und die Meme-Währung Shiba Inu.

Avalanche fällt wieder hinter Dogecoin – Crypto.com Coin im Aufwind

Crypto.com Coin hat in den vergangenen 24 Stunden einen beeindruckenden Aufstieg von 23 Prozent verzeichnet. Damit liegt der Wert jetzt bei 83 Cent und die Kapitalisierung bei fast 21 Milliarden Euro. Bei der Kapitalisierung hat die Aufsteiger-Währung, die in der vergangenen Woche ihren Wert mehr als verdoppelt hat, mittlerweile auch Shiba Inu überholt. Die Meme-Währung hat dagegen einen Verlust von acht Prozent auf 0,00003501 Cent und eine Kapitalisierung von 19,3 Milliarden Euro erlitten. Avalanche hat wieder fast zehn Prozent eingebüßt. Damit liegt der Wert unter 105 Euro und die Kapitalisierung bei 23,8 Milliarden Euro.

Der Crypto.com Coin-Chart der letzten sieben Tage © CoinMarketCap
Der Crypto.com Coin-Chart der letzten sieben Tage © CoinMarketCap

Ethereum hat ein Plus von fünf Prozent geschafft, womit der Preis wieder über 3.800 Euro und die Kapitalisierung bei 455 Milliarden Euro liegt. Bitcoin hat ein Wachstum von einem Prozent verzeichnet, jedoch liegt der Wert weiterhin unter 51.000 Euro, bei einer Kapitalisierung von knapp unter einer Billion Euro. Ein deutliches Plus von 15 Prozent hat Polygon geschafft, womit der Preis bei 1,60 Euro und die Kapitalisierung bei elf Milliarden Euro liegt. Solana nähert sich mit einem Plus von drei Prozent langsam wieder der Marke von 200 Euro und der Kapitalisierung von 60 Milliarden Euro. Auf dem Gesamtmarkt liegt die Kapitalisierung weiterhin bei 2,3 Billionen Euro.

Top-Storys

Cardano: Rückschlag wegen regulatorischer Bedenken in den USA

Schlechte Nachrichten gibt es für den Cardano-Token ADA. Denn der mittlerweile börsennotierte Online-Broker eToro, der auch intensiv das Geschäft mit Krypto-Assets betreibt, hat verkündet, dass der Handel und das Staking von ADA-Tokens mit Ende Dezember für US-Nutzer:innen eingestellt werden wird. Funktionen werden stufenweise zurückgefahren, spätestens im ersten Quartal 2022 wird man nur mehr bereits gekaufte ADA-Token an andere Wallets senden können. Als Grund nennt eToro „geschäftsbezogene Überlegungen im sich entwickelnden regulatorischen Umfeld“ (Trending Topics berichtete). Cardano hat am Mittwoch sechs Prozent an Wert verloren und liegt bei einem Wert von 1,51 Euro und einer Kapitalisierung von 50 Milliarden Euro.

Binance gerät wegen Aktien-Token ins Visier der Behörden

Indien will Kryptowährungen bald komplett verbieten

Schon im März hat die indische Regierung den Plan offenbart, sämtliche Kryptowährungen – mit Ausnahme einer landeseigenen digitalen Coin – zu verbieten. Nun steht Indien kurz davor, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Am Dienstag hat die Regierung ein „Gesetz über Kryptowährungen und die Regulierung offizieller digitaler Währungen“ vorgestellt. Es soll den Besitz, die Ausgabe, das Mining, den Handel und die Übertragung von fast allen privaten Kryptowährungen verbieten. Stattdessen soll die Zentralbank eine landeseigene digitale Währung herausgeben (Trending Topics berichtete).

Indien steht kurz vor Verbot aller privaten Kryptowährungen

Greenfield One: Frische 135 Millionen Euro für Krypto-Startups in Europa

Greenfield One, ein Early-Stage-VC aus Berlin mit Spezialisierung auf Krypto, hat das Closing seines dritten Fonds verkündet. An dem Fonds sind unter anderem die Großkonzerne Swisscom, Commerzbank und Bertelsmann beteiligt. Mit einem Volumen von 160 Millionen Dollar (135 Millionen Euro) will Greenfield One nun „Europas größter Krypto-Fonds“ sein. Ebenfalls beteiligt sind CommerzVentures, Galaxy Vision Hill, die Fund of Fund Business Unit von Mike Novogratz’s Galaxy Digital, sowie der Fund of Fund Aldea Ventures dabei (Trending Topics berichtete).

Greenfield One: Frische 135 Mio. Euro für Krypto-Startups in Europa

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Weiterlesen