Krypto

Ethereum: Wiener Firma Bitfly berechnet den Referenzzinssatz für ETH

Ethereum. © Michael Förtsch on Unsplash
Ethereum. © Michael Förtsch on Unsplash

Sie heißen Euribor oder Libor und geben den Takt an den Finanzmärkten vor: Referenz-Zinssätze (auch Benchmark-Zinssätze) stellen einen durchschnittlichen Zinssatz dar und definieren damit wesentlich mit, in welcher Höhe Banken bereit sind, Kredite zu vergeben. Ein österreichisches Unternehmen bringt das Konzept nun in die Blockchain-Welt – genauer gesagt zu Ethereum.

Denn durch den Umstieg von Ethereum von Proof of Work (PoW) zu Proof of Stake (PoS) wird künftig eine Sache sehr essenziell: Die Staking Rewards, die Validatoren im Netzwerk bekommen. Deswegen hat das Wiener Unternehmen Bitfly, das nicht nur den weltweit größten Mining-Pool für Ethereum namens Ethermine, sondern auch die Blockchain-Explorer etherchain.org und beaconcha.in, die so genannten „Ethereum Staking Offered Rate“ (kurz ETH.STORE) entwickelt.

Proof of Work vs. Proof of Stake: Lagerbildung bei Ethereum

Essenziell für Staking

„Der ETH.STORE bildet den durchschnittlichen Ertrag ab, den Validatoren im Ethereum-Netzwerk in einem Zeitraum von 24 Stunden erzielt haben. Er repräsentiert damit eine Art Basis-Rendite, von der man erwarten kann, sie durch das Staking von Ether zu erzielen. Damit lässt sich ermitteln, wie vorteilhaft die Konditionen eines auf Ether basierenden Finanzprodukts tatsächlich sind“, heißt es dazu. Bei der Entwicklung wurde Bitfly von der auf die Krypto-Welt spezialisierten Wiener Anwaltskanzlei Stadler Völkel unterstützt.

Zieht man nun diese errechnete Basis-Rendite heran, können Nutzer:innen etwa leicht feststellen, ob Konditionen eines in Ether notierenden Finanzinstruments gut sind oder nicht. Das wird spätestens ab dem 15. September sehr interessant. Dann soll Ethereum auf Proof of Stake umgestellt werden, und zahlreiche Krypto-Unternehmen scharren bereits in den Startlöchern, um Services und Produkte rund ums Ether-Staking anzubieten.

Der Quellcode, der zur Berechnung von ETH.STORE dient, wurde als Open Source veröffentlicht und ist auf Github verfügbar. Somit kann jede:r ihn verwenden, um ihn als Referenzzinssatz für eigene Finanzprodukte verwenden. Der Referenzzinssatz für den 1. August etwa wurde mit 4,49 % p.a. berechnet. Die Formel für die Berechnung sieht so aus:

Wir durchleuchten Ethereum & Proof of Stake

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen