Krise

BlockFi: Krypto-Händler sitzt auf 1,8 Mrd. Dollar an ausstehenden Krediten

© BlockFi, Montage Canva
© BlockFi, Montage Canva

Es sind Zahlen, die es in sich haben: Nahezu täglich kommen neue Informationen zu Schulden und ausstehenden Krediten von Krypto-Unternehmen ans Tageslicht. Jetzt hat die auf Krypto-Kredite spezialisierte Plattform BlockFi, die mit voller Wucht von der Pleitewelle in Folge des Terra-Kollaps getroffen wurde, Einblicke in die Finanzzahlen gegeben.

Un die offenbaren, dass andere Unternehmen sowie Privatpersonen BlockFi insgesamt etwa 1,8 Milliarden Dollar Schulden. Der Großteil davon – 1,5 Milliarden Dollar – wurde in Form von Krediten an institutionelle Investor:innen vergeben, weitere 300 Millionen Dollar an Retail-Kund:innen. Generell funktioniert das Geschäftsmodell von BlockFi so: Nutzer:innen können Krypto-Assets einzahlen und bekommen dafür zinsähnliche Erträge („Yields“) dafür, während BlockFi die Assets weiter an andere Kund:innen verborgt.

Werbung
Werbung

Insgesamt will das Unternehmen von Gründer und CEO Zac Prince 3,9 Milliarden „einsatzfähige“ Assets haben – allerdings liegen nur etwa 500 Millionen Dollar in Form von Krypto-Assets in den Wallets der Kundschaft vor.

BlockFi: Krypto-Kreditfirma kann um bis zu 240 Mio. Dollar an FTX gehen

BlockFi kam vor allem deswegen in die Schlagzeilen, weil es dem insolventen Krypto-Fonds Three Arrows Capital (3AC) Assets im Gegenwert von hunderten Millionen Dollar borgte, und diese abschreiben kann. Da musste der Krypto-Milliardär Sam Bankman-Fried einspringen und BlockFi 400 Millionen Dollar borgen, damit dieses weiter operieren kann. Anders als bei Celsius, Voyager und Vauld kam es bei BlockFi noch nicht zu einem Auszahlungsstopp für Nutzer:innen, die Firma ist offenbar weiter liquide.

„Seit 2017 hat BlockFi mehr als 575 Millionen Dollar an Krypto-Zinsen ausgezahlt und unsere Kunden haben keinen einzigen Cent an Kapital oder Zinsen verloren“, heißt es aus dem Unternehmen. Damit will man sich offenbar von Celsius, Voyager und Vauld sowie der allgemeinen Verunsicherung distanzieren.

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen