Startup

Pluz Care: Wiener Apothekenlieferdienst verspricht Zustellung in 60 Minuten

Das Pluz Care Team (v.l.n.r.): Rider Nino, Andre Schweighofer, Lena Hödl, Florian Schenk und Apotheker Viktor Hafner © Pluz Care
Das Pluz Care Team (v.l.n.r.): Rider Nino, Andre Schweighofer, Lena Hödl, Florian Schenk und Apotheker Viktor Hafner © Pluz Care

Schnelle Lieferungen sind bei Lebensmitteln schon längst die Norm, doch es gibt andere wichtige Lebensbereiche, in denen das noch nicht der Fall ist. Dazu gehört die Lieferung von Medikamenten. Diese Lücke will das neue Wiener Startup Pluz Care füllen und verspricht Expresszustellungen von Arzneimitteln und Lieferungen binnen 60 Minuten. Es soll dabei keinen Mindestbestellwert geben und ab einer Bestellung über 35 Euro erfolge die Lieferung versandkostenfrei. Darunter kostet der Expressbotendienst 2,90 Euro. Möglich wird dieser Dienst durch eine Kooperation mit niedergelassenen Apotheken in Wien, die über eine Versandlizenz verfügen.

Schramböck: 50 Millionen Euro Investitionspaket für Pharmastandort

„Fehlendes Bindeglied zwischen Apotheken und Kund:innen“

Die CO2-neutrale Lieferung aus der Apotheke per Fahrradbote ist für alle Wiener Bezirke südlich der Donau (exklusive dem 21. und 22. Bezirk) zu den regulären Öffnungszeiten der Apotheken zugänglich. Das aktuelle Sortiment von Pluz Care umfasst mehr als 700 rezeptfreie Medikamente, Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Im ersten Schritt startet die Jungfirma mit der Linden-Apotheke im 17. Wiener Gemeindebezirk. In den nächsten Monaten sollen schrittweise weitere Apotheken dazukommen. Ziel sind zumindest sieben weitere Apothekenpartner in Wien, um die Logistik zu optimieren und auch die verbleibenden Bezirke Floridsdorf und Donaustadt am rechten Donauufer zu erschließen.

„Mit unserer Lieferlösung profitieren Konsument:innen und Apotheken gleichermaßen. Den Apotheken bringen wir Zusatzgeschäft und eine Antwort auf die wachsende Dominanz der Online-Giganten. Die Konsument:innen erhalten von uns eine schnelle Lieferung zu regulären Apothekenpreisen. Pluz Care ist das bisher fehlende digitale Bindeglied zwischen lokalen Apotheken und ihren Kund:innen“, sagt Lena Hödl, Geschäftsführerin von Pluz Care. Die Jungfirma ist nach Emma Wanderer bereits das zweite Startup unter dem Dach des Startup-Studios trive studio.

trive studio: Wiener Startup-Studio startet mit 7 Millionen Euro

Pluz Care bietet Beratung beim Online-Einkauf

Kund:innen können laut dem Startup die rezeptfreien Arzneimittel über den Webshop kaufen. Außerdem können sie sich während des gesamten Prozesses von der Apotheke beraten lassen. Dann prüft ein:e Apotheker:in die Bestellung und führt im Bedarfsfall eine fachliche Abklärung mit den Käufer:innen durch. Danach holt eine Fahrradbot:in, die von Pluz Care angestellt ist, die Bestellung in der Apotheke ab und liefert sie an die gewünschte Adresse in Wien.

Auf der Website besteht zudem die Möglichkeit, Fragen an die Apotheker:innen zu stellen und Hinweise für die Zusteller:innen zu platzieren. Abgelaufene Medikamente können letzteren kostenfrei zur ordnungsgemäßen Entsorgung mitgegeben werden. „Vor allem für akut Erkrankte und Personen, die rasch ein Medikament benötigen und nicht nach draußen gehen können, wie zum Beispiel in aktuellen Pandemie-Zeiten, bietet unsere kurzfristige Direktzustellung einen vergleichslosen Vorteil“, resümiert Florian Schenk, Mitgründer des Startups. Pluz Care soll nach dem Start in Wien auch in andere Städte expandieren.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen