VC

Smape Capital: Neuer 20-Millionen-Euro-Fonds investiert „antizyklisch“ ins Web3

Christian Niedermüller und Astrid Woollard von Smape Capital. © Canve / Smape Capital
Christian Niedermüller und Astrid Woollard von Smape Capital. © Canve / Smape Capital

Die antizyklischen Chancen des Bärenmarktes voll ausschöpfen – mit diesem Ziel startet Smape Capital ins neue Jahr. Klar, der Krypto-Markt hat herbe Verluste und große Image-Schäden im Vorjahr hinnehmen müssen. Aber das hindert Investor:innen nicht daran, weiter in die Vision eines Web3 als Nachfolge eines rund um Internet-Riesen wie Google und Meta zentralisierten WWW zu investieren. In einem First Closing hat der neue Fonds unter dem vollen Namen SMAPE Smart Perspectives I das First Closing geschafft.

„Trotz der schwierigen Marktlage letztes Jahr haben wir unseren Fund “SMAPE Smart Perspectives I” mit einer Target Size von 20 Millionen Euro an deutsche, professionelle und semi-professionelle Investoren angekündigt und nun das erste Closing erfolgreich abgeschlossen. Dies erlaubt es uns erste Investments zu den derzeit niedrigen Bewertungen zu tätigen“, so Krypto-Expertin Astrid Woollard aus dem Team von Smape Capital. Zusammen mit Alex Lenz (Head of Operations & Investor Relations), Christian Niedermüller und Moritz Müller (Senior Analyst) wird sie nun daran gehen, gute Investments in entsprechende Web3-Startups zu machen.

Smape Capital: Österreicher:innen starten neuen Fonds für Krypto-Investments

„Investitionen primär in Token der Projekte“

Der Fokus bei Smape Capital, das bereits Investments in Darkblock, Li.Fi, Mangrove, Meta Nanos oder PrimeDAO tätigte, auf Infrastruktur. „Als Crypto-native Fund sind wir auf Early-Stage Investments (Pre-Seed/Seed) im Web3-Bereich spezialisiert. Der Fonds investiert insbesondere in Projekte und deren Gründer, die nachhaltige und skalierbare Lösungen im Bereich Dezentralisierung entwickeln. Investitionen werden primär in Token der Projekte getätigt“, so Woollard weiter. „Das endgültige Portfolio des Fonds soll einen starken Fokus auf Infrastrukturlösungen im Web3-Bereich haben.“

Ende 2022 einen Fonds für Krypto-Startups bzw. -Projekte zu raisen, ist sicher keine einfache Sache. Allerdings sieht man trotz FTX-Kollaps, Terra/LUNA-Crash und einer Reihe an Krypto-Pleiten weiter VCs, die auf Krypto, Metaverse und Web3 setzen. Auch Speedinvest, Ende 2022 mit einem neuen 500 Millionen Euro schweren Fonds an den Start gegangen, setzt neben anderen Verticals auf das Thema Web3 (Trending Topics berichtete).

„Mit dem Start des Fonds zu Beginn des Jahres können wir nun die aktuellen antizyklischen Bärenmarktchancen voll ausschöpfen“, so Woollard zur Marktlage. Klar: Nach dem Crash-Jahr 2023 sehen Investor:innen die Chance, zu viel geringeren Bewertungen in Krypto-Startups investieren zu können. Aufspüren will man bei Smape Capital die besten neuen Projekte auch maschinell. Woollard: Dealflow erhalten wir nicht nur durch unser breites Netzwerk an Partnern, sondern auch durch unsere eigens entwickelte Search Engine, die uns erlaubt, Projekte in einer sehr frühen Phase zu identifizieren und die uns auch bei der Trendanalyse unterstützt.“

WWW-Erfinder Tim Berners-Lee: „Ignoriert das Web3-Zeug!“

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen