Porträt

Wiener VR-Firma vrisch bringt Sherlock Holmes in die Virtual Reality

© vrisch/Les Enfants Terribles
© vrisch/Les Enfants Terribles

Das Thema Virtual Reality (VR) erfreut sich vor allem jetzt, da das Konzept Metaverse immer mehr im Mainstream landet, großer Popularität. Nicht nur US-Konzerne wie Facebook/Meta beschäftigen sich hier mit neuen Innovationen, auch österreichische Firmen arbeiten tatkräftig an der Technologie. So bietet beispielsweise Viarsys durch VR die „Tür ins Metaverse“ an. Ein weiteres Wiener Unternehmen, das im Bereich VR große Projekte umsetzt, ist vrisch. Gemeinsam mit der britischen Theatergruppe Les Enfants Terribles arbeitet vrisch momentan an einer virtuellen Erfahrung, die User:innen in die Welt des Meisterdetektivs Sherlock Holmes versetzt.

Wir haben den Eingang ins Metaverse entdeckt, und er liegt in Kaisermühlen

Interaktives VR-Abenteuer

Im Jahr 2016 hat der Filmemacher Axel Dietrich vrisch gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Digitalkünstlerin Gabriella Chihan Stanley, ins Leben gerufen. „Wir kreieren und entwickeln branchenübergreifende 360-Grad-Videos, AR- und VR-Erlebnisse sowie Software, um Botschaften effektiv zu vermitteln. Unsere Mission ist es, den Menschen zu helfen, durch unvergessliche, immersive Geschichten zu lernen, zu verstehen und Spaß zu haben“, heißt es von der Jungfirma.

Gemeinsam mit Les Enfants Terribles entwickelt vrisch momentan die VR-Erfahrung „Sherlock Holmes: The Case of the Hung Parliament„.  Dabei handelt es sich um ein interaktives Abenteuer, in dem die User:innen einen Fall des berühmten Detektivs übernehmen müssen. Das Bildmaterial stammt dabei aus Szenen, die die Schauspieler:innen von Les Enfants Terribles eingespielt haben.

Holo-Light: 5,3 Millionen Euro für den Ausbau zum “Netflix für AR/VR”

vrisch bietet Reihe an VR-Projekten

Dank der Technologie von vrisch sollen sich Spieler:innen durch eine glaubwürdige VR-Welt bewegen können. Sie müssen in dem Fall Verdächtige befragen, Tatorte analysieren und können sogar in ihren virtuellen „Gedächtnispalast“ gehen. Zum Spielen ist eine Oculus Quest 2-Brille erforderlich. Es können entweder eine oder mehrere Personen an der Erfahrung teilnehmen, die zwischen zwei und drei Stunden dauern soll. Noch ist The Case of the Hung Parliament nicht erhältlich, erst im Frühjahr 2022 soll die VR-Erfahrung zugänglich werden.

vrisch arbeitet daneben auch an einer Reihe von weiteren VR-und auch Augmented Reality-Projekten für verschiedene Partnerunternehmen. So zeigt das Projekt „Time Tracer“ in AR auf interaktive Weise die ökologischen Eigenschaften des Urwalds im Wildnisgebiet Dürrenstein. Das 360-Grad-Video „Leeres Wien“ verwandelt den Stephansdom, den Stadtpark und den Prater in „ruhige Inseln des Friedens“. Mit dem “C-ITS-Demonstrator” hat vrisch außerdem ein VR-Fahrerausbildungs- und Schulungswerkzeug entwickelt, um die Funktionsweise, Sicherheit und Effizienz von intelligenten Transportsystemen in verschiedenen Verkehrssituationen zu veranschaulichen.

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen