2 Minuten 2 Millionen

Brain Changer: Rauchfrei, stressfrei und motiviert per PC-Software (Update zum Deal)

Marcus Täuber beim Pitch von Brain Changer. © PULS 4 / Gerry Frank
Marcus Täuber beim Pitch von Brain Changer. © PULS 4 / Gerry Frank

In neun von zehn Fällen scheitern Vorsätze, heißt es von Brain Changer. Der gute Wille alleine dürfte oft nicht reichen, man kennt das ja vom Jahreswechsel oder dem alljährlichen vergeblichen Streben nach der Strandfigur. Der „Brain Changer“ soll dabei helfen. Es handelt sich dabei um eine Software, “ mit der du nebenbei dein Ziel erreichst“, wie es vom Startup heißt.

Hirnstimulierung vom Doktor

Von Rauchen bis hin zu Bewegungsmangel: Schlechte Angewohnheiten verfolgen uns oft länger, als uns lieb ist. Aus der Forschung wisse man, dass „die notwendige dauerhafte Veränderung“ nur wenigen Menschen gelingt, heißt es im Erklärvideo im besten Teleshopping-Stil auf der Homepage des Startups. Das Programm soll hier ansetzen. „Basierend auf jahrelangen wissenschaftlichen Studien“ und entwickelt von Dr. Marcus Täuber, einem Neurobiologen, soll „Brain Changer“ Schluss machen mit den schlechten Angewohnheiten.

Eine Software, mehrere Anwendungen

Dazu muss man aus vier Zielen wählen: Abnehmen, rauchfrei werden, Stress abbauen und Selbstbewusstsein stärken. Danach soll man aus der „Brain Changer-Datenbank“ Bilder mit Motiven und Worte bzw. Phrasen wählen, die man mit dem persönlichen Ziel verbindet. Danach startet das eigentliche Training. Über drei Monate hinweg soll die Software die gewählten Bilder und Sprüche „immer wieder“ einblenden. Dadurch sollen sich die „positiven Botschaften“ auch während des Arbeitens oder gemütlichen Surfens im Unterbewusstsein festsetzen. Die Wirkung auf unser Verhalten und unsere Psyche werde „so maximiert“, in dem die gezeigten Motive unser limbisches System aktivieren. Das wiederum ist verantwortlich für Motivation und Verhaltensmuster. Mit dem Programm soll sich die „Wahrscheinlichkeit, ein neues Verhalten zu beginnen“, auf über 90 Prozent erhöhen. Mit der 7-Tage-Testversion lässt sich das zwar nicht ganz überprüfen, für einen ersten Eindruck der Software reicht das aber. Danach kostet Brain Changer 29,90 Euro für drei Monate.

Update

Der Deal hat gehalten: Das Angebot von Katharina Schneider, 150.000 Euro für 33 Prozent des Unternehmens, passte für Marcus Täuber. Gegenüber Trending Topics bestätigt er auch, dass es nach der Sendung dann zum Investment kam. „Mediashop macht ab sofort Werbung auf den diversen Social Media-Kanälen für uns, das sind jetzt die ersten gemeinsamen Aktivitäten. Wenn alles gut läuft, machen wir später auch Fernsehwerbung.“ Das sei aber davon abhängig, wie der Markt reagiere. Umgesetzt wird laut Täuber bereits eine Software-Erweiterung auf Mac, derzeit ist nur eine Windows-Variante erhältlich.

Der Gründer von Brain Changer trat am 22. Februar ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

 

 

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen