Künstliche Intelligenz

Fake-Shop Detector: AIT-Tool entlarvt Betrug im E-Commerce

Online-Shopping: Fake-Shop Detector entdeckt Betrug © PhotoMIX-Company on Pixabay
Online-Shopping: Fake-Shop Detector entdeckt Betrug © PhotoMIX-Company on Pixabay

Online-Shopping boomt nicht zuletzt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Immer mehr Menschen kaufen Produkte am liebsten im Netz. Mit dem Wachstum des E-Commerce gehen jedoch auch viele Betrugsfälle einher. Ein großes Problem sind Fake-Shops, die zwar seriös aussehen, jedoch Waren nach der Bezahlung nicht liefern. Dagegen hat das AIT Austrian Institute of Technology jetzt ein Mittel entwickelt: Den Fake-Shop Detector. Dieses Tool, das in der Beta-Version verfügbar ist, erkennt mit Künstlicher Intelligenz, ob ein Shop wirklich vertrauenswürdig ist.

Amazon verbannt drei chinesische Tech-Brands wegen Fake-Bewertungen

Fake-Shop Detector überprüft Shops in Echtzeit

Gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation und X-Net Services hat das AIT das Tool entwickelt. User:innen, die das Tool installieren, sollen in Echtzeit Warnungen vor Fake-Shops erhalten. Der Fake-Shop Detector überprüft jede abgerufene Website in zwei Schritten. Zunächst durchsucht er eine Datenbank, die sowohl seriöse als auch betrügerische Onlineshops enthält. Das Programm kenne schon jetzt mehr als 10.000 Fake-Shops und über 25.000 vertrauenswürdige Online-Händler in der DACH-Region.

Handelt es sich um einen unbekannten Onlineshop, kommt im zweiten Schritt die Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Sie überprüft in Echtzeit, ob Ähnlichkeiten mit bereits bekannten Fake-Shops vorliegen. Dabei soll das Tool insgesamt 21.000 Merkmale berücksichtigen (unter anderem die Struktur der Website oder Kommentare im Quellcode). Aus deren Kombination leitet der Fake-Shop Detector seine Empfehlungen ab.

„Um die Qualität zu sichern, wurde die Künstliche Intelligenz dahinter in Kooperation mit den Internetbetrug-Expert:innen der Watchlist Internet entwickelt. Denn: Eine KI ist nur so gut, wie die Daten, auf denen sie beruht. Die Datengrundlage für den Fake-Shop Detector waren tausende bekannte Fake-Shops, denen Seitenmerkmale entnommen wurden. Auch die Qualität der Risikobewertungen wird laufend durch die Expert:innen geprüft“, heißt es vom AIT-Entwicklungsteam.

Cybercrime Report 2020: Online-Betrug ist Top-Verbrechen

Beta-Version ist zum Download verfügbar

Das Ergebnis der Analyse zeigt der Fake-Shop Detector nach dem Ampelsystem an. Er warnt mit einem roten Symbol vor bereits bekannten Fake-Shops und den von der KI erkannten verdächtigen Shops. Neben den Fake-Shops kommt es zunehmend zu Beschwerden über Anbieter, die mangelhafte Waren versenden und keine Retouren ermöglichen. Vor diesen Shops warnt das Plugin mit einem gelben Symbol.

Kann das Tool einen Onlineshop eindeutig als echt und seriös identifizieren, zeigt die Ampel Grün an. Laut dem AIT zeigten erste Praxistests eine hohe Treffsicherheit. Das Team lädt nun alle Österreicher:innen dazu ein, sich an der Testphase des Fake-Shop Detectors bis Ende des Jahres zu beteiligen. Die Beta-Version ist sowohl für Desktop-Browser als auch als mobile App kostenlos zum Download verfügbar. Das AIT hofft auf Feedback, um das Tool entsprechend zu optimieren.

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Weiterlesen