Initiative

Take-off: Grazer Know-Center sucht Gründer:innen für neue EduTech-Startups

© Know-Center / TU Graz
© Know-Center / TU Graz

Das „Know-Center“ der TU Graz ist eines der führenden europäischen Forschungszentren für Data-driven Business und AI. Seit 2001 werden Unternehmen dabei unterstützt, „Daten als Erfolgsfaktor […] zu nutzen“. Neu ist nun eine Gründungsinitiative, bei der Forschungsergebnisse aus dem Bereich Künstliche Intelligenz von Hightech-Startups verwertet werden sollen. Die Initiative nennt sich „Take-off“, die ersten Gründer:innen werden bereits gesucht.

EduTech-Gründer:innen gesucht

Die erste Ausschreibung ist im Bereich „Educational Technology“ angesiedelt. Das erklärte Ziel: „Mittels innovativer Technologien Menschen in allen Lebenslagen beim Lehren und Lernen unterstützen“. Forschungsergebnisse aus dem Bereich Künstliche Intelligenz sollen „in die Wirtschaft“ gebracht werden, das „Unternehmertum im Forschungsumfeld“ soll gefördert werden. Gelingen soll das mit einem bereits bestehenden Startup-Team, auch Bewerbungen von Einzelpersonen sind aber gerne gesehen, heißt es von Take-off. Konkret werden Personen mit „Programmier-, Managementfähigkeiten und wirtschaftlichem Know-how“ gesucht. Am 24.08.2021 findet für Interessierte ein virtuelles Info-Event zur Gründungsinitiative und der ersten thematischen Ausschreibung statt.

Take-off mit Vier-Phasen-Plan

Innerhalb eines Jahres soll dann gegründet werden. Dazu werde es erst ein „Co-Founder-Matching“ geben, bei der – sofern kein Team vorhanden ist – ein „optimaler Co-Founder“ gefunden werden soll. In der zweiten Phase folgt die Auswahl der GründerInnen und Gründerteams. Das Bewerbungsverfahren hierfür besteht aus einem Assessment-Center und Interviews. Danach folgt die sogenannte „Company Shaping Phase“, Vision, Strategie und Geschäftsmodell sollen hier entwickelt werden. Zur Verfügung stehen 24 Workshop-Tage und ein Business Angel. Phase 4 ist die „Start-up Phase“ mit Produktentwicklung und der Gründung.

„Als COMET-Kompetenzzentrum wickelt das Know-Center seit 20 Jahren Forschungs- und Industrieprojekte im Bereich Daten und Künstliche Intelligenz ab, wodurch wir eine Schatzkiste an innovativen Produktideen gesammelt haben. Wir sind dem Markt voraus und wissen, was funktioniert. Unsere Ideen wollen wir in einem sehr frühen Stadium an potentielle Gründerinnen und Gründer übergeben und mit ihnen gemeinsam marktfähige Produkte daraus entwickeln. Dadurch bringen wir die digitale Transformation voran und tragen zur Standortentwicklung in der Steiermark bei“, erklärt Know-Center CEO Stefanie Lindstaedt. Wer mitmachen will: Hier geht es zur Anmeldung.

Kärntner App HeadlineHunter übersetzt Schlagzeilen aus aller Welt

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen