Tweet

Elon Musk umarmt Bitcoin – aber wird er auch investieren?

Die Krypto-Industrie feiert gerade auf ihre eigene Art und Weise. Denn der (wieder) zweit reichste Mensch der Welt hat gerade sein Twitter-Profil aktualisiert. Und da steht jetzt #Bitcoin statt Tesla und SpaceX – genau jenes eine Wort, das schon seit geraumer Zeit das Profil von Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey ziert. „Retrospektiv gesehen war es unausweichlich“, twittert Elon Musk anschließend kryptisch.

Und das gibt natürlich wieder sehr viel Raum für Spekulationen. Denn Musk hat sich erst vor einigen Stunden auch in den Aktienkrieg zwischen den WallStreetBets-Anhängern, Hedge-Fonds und Neobroker-Apps wie jene von Robinhood eingemischt – natürlich auf Seiten der Reddit-Nutzer und gegen die Shortseller, die auch seinem Unternehmen Tesla in der Vergangenheit das Leben schwer machten.

Die Musk’sche Umarmung von Bitcoin und der Aktienstreit haben BTC wieder steil nach oben geschickt. 18 Prozent Zuwachs innerhalb von 24 Stunden hat den Bitcoin-Kurs zeitweise von 32.000 auf mehr als 37.000 Dollar steigen lassen – kein Wunder, dass die Krypto-Branche Musk als ihren neuen, reichweitenstarken Botschafter mit fast 44 Millionen Followern feiert. In den USA ist es noch früh am Morgen – das wird noch ein interessanter Tag, wenn die US-Amerikaner das Wörtchen Bitcoin auf Musks Profil entdecken.

Bitcoin muss sich jetzt als Fluchtwährung für das große Geld beweisen

Wird Tesla MicroStrategy folgen?

Offen ist, was hinter dem Wörtchen Bitcoin steckt. Wird Elon Musk nun seine Tesla-Milliarden nehmen und in BTC investieren? Hinweise darauf gab es mehrmals. In einer Twitter-Konversation mit Michael Saylor, dem CEO von MicroStrategy, wurde Musk schon Beratung in BTC-Investments im großen Stil angeboten. Saylor, das ist jener US-Unternehmer, der seine Software-Firma öffentlichkeitswirksam in Crypto mehr als eine Milliarde Dollar investieren ließ – als Absicherung gegen eine zu erwartende Inflation des Dollars in Folge der Corona-Wirtschaftshilfen.

Nun wird es spannend werden, was Musk nun in Sachen Bitcoin unternimmt. Geld hat er derzeit nahezu unlimitiert zur Verfügung. Für Tesla wäre selbst ein Milliarden-Investment in BTC machbar – alleine der Marketing-Wert einer solchen Aktion wäre kaum abzuschätzen, wenn ein BTC-Einkauf im großen Stil gleichzeitig die Tesla-Aktie als auch den Bitcoin-Kurs weiter nach oben befördert.

Gleichzeitig ist eine Verzahnung von Musk/Tesla mit Bitcoin auch kritisch zu hinterfragen – immerhin weisen beide Werte deutliche Anzeichen einer Blase auf. Wie berichtet ist Tesla, selbst wenn man die Firma nicht als Autobauer, sondern als Tech-Unternehmen betrachtet, deutlich überbewertet.

Battery Day: Günstigere Akkus sollen den 25.000-Dollar-Tesla möglich machen

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen