Porträt

breathe ilo: Grazer Startup fördert Fruchtbarkeit mit Zyklus-Tracker

Team von breathe ilo © breathe ilo
Team von breathe ilo © breathe ilo

Mit einem digitalen Fruchtbarkeits-Tracker den Zyklus von Frauen genau verfolgen und so die Planung der Schwangerschaft massiv erleichtern – so lautet das Konzept des Grazer Startups breathe ilo. Pro Tag müssen Frauen nur eine Minute lang in das gleichnamige Gerät atmen. Anhand des CO2-Gehalts in ihrem Atem stellt breathe ilo genau fest, welcher Zeitpunkt ideal ist, um zu versuchen, schwanger zu werden. Mit einer App können Frauen ihren Zyklus exakt verfolgen, was nicht nur beim Kinderwunsch, sondern auch bei der generellen Gesundheit helfen soll.

„Timing vor dem Eisprung wichtig“

„Bei der Schwangerschaft ist das Timing vor dem Eisprung sehr wichtig. Bei jedem Zyklus und auch bei jeder Frau variiert der richtige Zeitpunkt. Zyklus-Tracking kann die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft verdoppeln. Der breathe ilo kann deshalb viel Stress und Unsicherheit ersparen“, erklärt Lisa Krapinger, CMO bei breathe ilo.

breathe ILO: Kann dieser Grazer Fruchtbarkeits-Test „Ding des Jahres“ werden?

Krapinger zufolge findet bei Frauen etwa vier bis fünf Tage vor dem Eisprung eine Art von Hyperventilation statt. Deswegen könne der CO2-Gehalt im Atem auf die Fruchtbarkeit hinweisen. „Faktoren wie Stress und Ernährung können sich auch auf den Zyklus auswirken. Deswegen ist es wichtig, ihn genau zu kennen, auch bei ärztlichen Gesprächen“, so Krapinger. Mit dem Tracker hat breathe ilo kürzlich bei der #glaubandich-Challenge in der Kategorie MedTech & BioTech gewonnen (Trending Topics berichtete).

breathe ilo künftig auch Verhütungsmittel

Neben der Fruchtbarkeit sei der Zyklus auch für die generelle Gesundheit von Frauen von großer Bedeutung. Üblicherweise seien Frauen in der ersten Hälfte des Zyklus leistungsstärker und eher voller Energie als in der zweiten Hälfte, wobei es auch hier viele Variationen gebe. Unter anderem beim Sport sei die richtige Planung um den Zyklus herum von großer Bedeutung. Außerdem seien Regelschmerzen durch das rechtzeitige Vermeiden von Stress, Verausgabung oder der falschen Ernährung reduzier- oder sogar komplett vermeidbar.

Breathe ILO: Grazer Startup verdoppelt TV-Investment auf eine Million Euro

In Zukunft will breathe ilo die gleiche technologie auch als Verhütungsmittel verwenden. Dafür sind laut Krapinger aber noch viele Studien erforderlich, da das Zeitfenster hier deutlich größer sei. Die Technologie könne in Zukunft auch bei der Erkennung von Lungenkrankheiten wie COPD zum Einsatz kommen. Auch in diese Richtung will das Startup noch weiter forschen. Abgesehen davon will das Jungunternehmen sein Geschäft, das jetzt schon im gesamten DACH-Raum etabliert ist, international ausweiten.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen