Apple

Der Krypto-Markt ist jetzt größer als das wertvollste Unternehmen der Welt

© Hussam Abd on Unsplash
© Hussam Abd on Unsplash

Vielleicht hat die gepumpte Spaßwährung Dogecoin endlich ihre Rolle im Krypto-Business gefunden: als antizyklischer Coin, der gegen den Trend schwimmt. Denn auch am Donnerstag morgen ist wieder zu beobachten: Wenn der restliche Markt nach oben geht, dann biegt DOGE wieder nach Süden ab. In den vergangenen Tagen war das meist anders, da wurde DOGE stark zugekauft, während viele andere Assets im Minus lagen.

Während Dogecoin nach den rasanten Zuwächsen der vergangenen Tage also mit etwa 10 Prozent im Minus liegt, floriert der restliche Markt durch die Bank. Angetrieben wird der Krypto-Markt derzeit wieder von den Preisanstigen vieler Altcoins, aber nun liegt Bitcoin nach einigen Tagen der Stagnation auch wieder deutlich im Plus. Aktuell am stärksten wachsen XRP (+19%), Cardano (+16%), Bitcoin Cash (+24%) oder Stellar (+20%). Ebenfalls stark unterwegs ist nach wie vor Ether, da steht ein Plus von 28 Prozent in den vergangenen 7 Tagen dahinter. Bald könnte ETH bei 3.000 Euro gehandelt werden.

Reddit schließt Partnerschaft mit Ethereum Foundation

Bigger than Apple

Die Marktkapitalisierung aller Krypto-Assets ist damit am Sprung zu der großen Marke von 2 Billionen Euro. Aber die Marktgröße ist jetzt schon legendär: Mit 2,368 Billionen Dollar Market Cap ist der Krypto-Markt jetzt größer als das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt, Apple. Der iPhone-Hersteller hält derzeit bei einer Börsenbewertung von 2,138 Billionen Dollar.

BTC selbst ist nach einem Hoch vor einigen Wochen bei 52.000 Euro in ein kleines Loch gefallen, arbeitet sich aber seit einigen Tagen wieder zurück. Aktuell wird Bitcoin bei mehr als 47.000 Euro gehandelt. Da Ethereum und Co in den vergangenen Wochen aber deutlich stärker gewachsen sind, ist die Marktdominanz von BTC weiter zurückgegangen und nunmehr auf 45 Prozent gefallen – das war zuletzt vor drei Jahren im ersten Krypto-Hype so. Ethereum wieder macht nun 17 Prozent des Gesamtmarktes aus.

MetaKovan: Die fantastischen Pläne des NFT-Großinvestors

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Weiterlesen